Prova Logo
 
Inhalt
Magazin
Neues aus der Industrie
Neue Bücher
Nissan PIVO3
Audi R8 LMS ultra
Mercedes 190 E Evo II
Ford GT90
Renault 5
Alpine A 106
BMW i3 Concept
Land Rover DC100 Sport
Cadillac Ciel
e-Opel
Citroën Tubik
smart fortwo electric drive
Lister Monzanapolis
Chevrolet Miray Concept
Hispano Suiza Xenia
Fahrberichte
Lancia Thema
Mercedes Benz B 200
Fiat Freemont
Lexus CT200h
Ford Galaxy Titanium
Kultur : Unterwegs
Art und Cars bei Mercedes
Porsche Sonderausstellung
Aktualisiert am 31.12.2011
© 2011 virto GmbH
Neues aus der Industrie

check Juli 2002

Smart & pulse

pfeil  Dummy-Nachwuchs

Volvos neuer Dummy schliesst die letzte Lücke bei der Simulation von Unfallfolgen am Menschen: Heute ist jeder Insasse eines PKW durch umfassende Sicherheitssysteme geschützt. Nur einer nicht, das ungeborene Kind. Um Informationen darüber zu erhalten, welche Einflüsse eine werdende Mutter und ihr ungeborenes Baby bei Unfällen ausgesetzt sind, hat Volvo Cars das erste offizielle Computermodell eines "schwangeren" Dummys entwickelt. Das Computermodell ermöglicht eine sehr detaillierte Untersuchung der Bewegungen des Gurts sowie Einflüße von Gurt und Airbag auf die Gebärmutter, die Plazenta und den Fötus. Der Schwerpunkt der Forschung wird auf der Weiterentwicklung des Dreipunkt-Gurtes liegen, damit den besonderen Anforderungen der schwangeren Frauen besser Rechnung getragen werden kann. Immerhin klagen viele über Beschwerden oder Unbequemlichkeiten: Der Gurt scheuert, er rutscht am Bauch hoch, statt auf der Hüfte zu sitzen und gefährdet das Kind. Fatale Folge: Bis zu 13% aller schwangeren Frauen verzichten auf den Sicherheitsgurt.
Da es bisher kaum Untersuchungen über ungeborene Babys bei Autounfällen gibt, erhoffen sich die Forscher zudem weitere Erkenntnisse über Haupt-Verletzungsrisiken wie das Ablösen der Plazenta oder Kopfverletzungen des Babys, wenn es gegen einen der Knochen im Becken der Mutter stößt, um dann gezielt weitere Schutzmaßnahmen entwickeln zu können. dr

Hafei HF Fantasy

pfeil  Hafei HF Fantasy

Die Abkehr vom reinen Sozialismus in China ist unumkehrbar. Letzter Beweis ist das Aushängeschild der Firma Hafei auf der kommenden Beijing Motor Show. Statt eines Handtraktors, eines neuen, verbesserten Fahrrads oder einer neuen Funktionärslimousine zeigt man den Hafei HF Fantasy, ein Sportcoupé. Statt auf die Entwurfskraft des Kollektivs zu setzen, hat man bei Hafei den Hauslieferanten Pininfarina mit dem Design des Fahrzeugs beauftragt, der damit nach einem Minivan und dem neuen Kleinwagen "Logo", der auch in Beijing gezeigt wird, schon das dritte Fahrzeug gestaltet.
Der Hafei HF Fantasy bedient sich des klassischen Coupé-Entwurfs: Kuppeldach, große Türen, großzügige Verglasung. Der Stil ist pininfarina-typisch, die Rückleuchten in der C-Säule geben dem Heck eine eigenständige Note. Aber Absonderlichkeiten einer Stilstudie sind auch zu finden: Flügeltüren und Dachverglasung machen eine Produktion des Wagens höchst unwahrscheinlich.dr

Smart & pulse

pfeil  Museumsreif

Das Smart City Coupé im New Yorker Museum of Modern Art.
Mit der Eröffnung der Ausstellung "AUTObodies: speed, sport, transportation" hat ein Smart City Coupé den Weg ins Museum gefunden. Die Ausstellung zeigt vom 29. Juni bis 16. September Fahrzeuge aus fünf Jahrzehnten, die sich durch "ihre herausragende Ästhetik und ihr wegweisendes Design" von anderen Fahrzeugen unterscheiden. Ob gerade der Smart diesen Ansprüchen genügt, ist durchaus strittig, aber das "Modern Art" wird den Wagen nach der Ausstellung in seinen Fundus überführen, wo er so illustre Mitbewohner wie einem Cisitalia 202 von 1946, entworfen von Pinin Farina, vorfindet. Für die bevorstehende Markteinführung in den USA ist das natürlich eine willkommene Vertriebsunterstützung. dr

check  2011:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2010:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2009:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2008:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2007:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2006:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2005:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2004:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2003:   12   11                   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2002:   12   11   10   09   08   07   06          04   03   06   01
check  2001:   12   11   10   09   08   07

Email an die Redaktion

Das Copyright an Text und Fotos liegt, sofern nicht anders angegeben, bei den Herstellern

Zurück zur Startseite

Prova Gesamtarchiv
Archivsuche
ausführen Hilfe
Termine
Impressum / Kontakt
 Anzeigen
Anzeige Porsche 804-Buch
Anzeige Porsche 908-Buch
Anzeige Porsche 917-Buch
Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de