Prova Logo
 
Inhalt
Magazin
Neues aus der Industrie
Neue Bücher
Nissan PIVO3
Audi R8 LMS ultra
Mercedes 190 E Evo II
Ford GT90
Renault 5
Alpine A 106
BMW i3 Concept
Land Rover DC100 Sport
Cadillac Ciel
e-Opel
Citroën Tubik
smart fortwo electric drive
Lister Monzanapolis
Chevrolet Miray Concept
Hispano Suiza Xenia
Fahrberichte
Lancia Thema
Mercedes Benz B 200
Fiat Freemont
Lexus CT200h
Ford Galaxy Titanium
Kultur : Unterwegs
Art und Cars bei Mercedes
Porsche Sonderausstellung
Aktualisiert am 31.12.2011
© 2011 virto GmbH
Neues aus der Industrie

check August 2003

Mazda Kusabi

pfeil  Concept-car "Mazda Kusabi"

Der Kusabi, der auf der diesjährigen IAA gezeigt wird, ist ein kleiner, leichter und von einem Dieselmotor angetriebener Sportwagen. Er zeigt auf, in welche Richtung Mazda im Hinblick auf die Entwicklung im B-Segment gehen wird. Das Designkonzept verdeutlicht Mazdas Anstrengungen, innovative Einstiegssysteme, neue Innenraumkonzepte und eine eigene einzigartige Designsprache zu entwickeln. Aus dem Japanischen übersetzt bedeutet Kusabi "Keil", wobei es ebenso "den Weg für etwas Neues bereiten" bedeuten kann. In diesem Sinn gibt der Mazda Kusabi eine neue Richtung für Mazda in dieser Fahrzeugklasse an. Es handelt sich um einen kleinen Sportwagen mit einem extravaganten und aggressiven Äußeren, einem umweltfreundlichen 1,6 l Common-rail Dieselmotor und einem Fahrverhalten, das sehr viel Fahrspaß verspricht. Das Design setzt Akzente durch scharfe Kanten, die von der Motorhaube über die Seiten bis zum Heck reichen. Großzügig dimensionierte Räder, stark ausgestellte Kotflügel und ein unübersehbarer "umgedrehter Keil, der, an der A-Säule beginnend, am Heck zusammenläuft, bestimmen das Erscheinungsbild. Das Ergebnis ist ein stimmiges und aggressives Sportwagen-Konzept, das mit einem neuartigen Hecktürmechanismus überrascht, der einen einfachen Zugang zum Gepäckraum ermöglicht. So ist auch ein hoher Alltagsnutzen garantiert. rr

Saab 9-3 Kombi Konzept

pfeil  Saab 9-3 Kombi Konzept

Pünktlich zur IAA präsentiert Saab das Konzept eines neuen Sport-Kombi. Inspiriert vom Crossover-Coupé 9-3X versuchen die Designer hier, die traditionellen Abgrenzungen zwischen klassischer Schrägheck-Limousine, Sport-Kombi und Kombi-Coupé zu überwinden. Das Ergebnis ist ein sportlicher Fünftürer mit vier Sitzen und einer neuen Definition des Heckbereichs. Mit dieser Studie drückt die schwedische Firma die Absicht aus, zukünftig in diesem Segment ein Wort mitzureden. Um die leistungs- und freizeitorientierte Klientel anzusprechen sorgt man auf der einen Seite mit dem 250 PS starken 2.0-Liter Turbomotor für Leistung – andererseits verspricht man eine ausgefeilte Variabilität. Die Seriennähe des 9-3 Sport-Kombi soll die Absicht der Schweden unterstreichen, sich in absehbarer Zukunft mit einem vergleichbaren Produkt der etablierten Konkurrenz zu stellen rr

Subaru Outback

pfeil  Neuer Subaru Outback

Der komplett neu entwickelte Outback verbindet die Robustheit und Vielseitigkeit eines SUV mit dem Komfort einer Limousine. Mit seiner Bodenfreiheit von 20 Zentimetern zeigt der Outback hervorragende Fahreigenschaften auf schwierigen Strassen, während er gleichzeitig die fahrdynamischen Eigenschaften eines Sportwagens offeriert. Der Outback 2.5i wird von einem 2.5-Liter-Vierzylinder-Boxermotor mit 121 kW (165 PS) bei 5.600/min, der Outback 3.0R vom neuen 3.0-Liter-Sechszylinder-Boxermotor angetrieben. Der Dreiliterboxer entwickelt 180 kW (245 PS) bei 6.600/min und ein hohes Drehmoment schon bei niedrigen Drehzahlen. Dies sorgt für dynamische Leistungsfähigkeit über das gesamte Drehzahlband und für exzellentes Durchzugsvermögen aus niedrigen und mittleren Drehzahlen heraus. rr

X-Type Estate

pfeil  Jaguar X-Type Estate

Da im Marktsegment des X-Type fast die Hälfte der verkauften Fahrzeuge auf Kombi-Modelle entfallen, hat sich Jaguar entschlossen, die X-Type-Baureihe um eine entsprechende Variante zu erweitern. Auch hier ist die Spitzenmotorisiereung der V6 mit Allradantrieb, zusätzlich verfügbar ist aber auch der seit Juni lieferbaren 2.0-Liter-Diesel, der eine besonders attraktive Variante darstellen dürfte. Ansonsten verspricht Jaguar für den Estate alles das, was die englischen Katzen auszeichnet: Feinste Verarbeitung, englischer Stil und intelligente Detaillösungen. Vor allem jüngere Fahrer sollen durch den Sport-Kombi angesprochen werden und somit der englischen Marke zu neuen und lifestyleorientierten Kunden verhelfen. rr

Kangoo 4x4

pfeil  Trendsetter im neuen Outfit

Der neue Kangoo 4x4 ist das einzige Modell seiner Klasse, das mit permanentem Allradantrieb ausgestattet ist und damit eine Alternative zu teureren und schwereren Geländewagen bietet. Der Neue zeigt die markentypische Frontpartie mit Klarglas-Scheinwerfern im Wassertropfen-Look und neu gestylten Heckleuchten. Im Outdoor-Look präsentieren sich ebenfalls die Stoßfänger mit integrierten Nebelscheinwerfern (ab Ausstattungsniveau Privilège) und der Offroad-typischen unteren Schutzabdeckung. Speziell verkleidete Radläufe und robuste Seitenschutzleisten verstärken den strapazierfähigen Charakter des Kangoo 4x4, den Renault als Pkw und als leichtes Nutzfahrzeug anbietet. Der permanente Allradantrieb mit adaptiver Hydraulikkupplung sorgt für die Kraftübertragung. Diese erfolgt stufenlos variabel: Bei normaler Fahrt auf befestigten Straßen überträgt das System das Drehmoment überwiegend auf die Vorderräder. Drehen diese auf losem Untergrund durch, verteilt die adaptive Hydraulikkupplung das Antriebsmoment automatisch bedarfsgerecht zwischen Vorder- und Hinterrädern. Dadurch ist unter allen Fahrbedingungen stets gute Traktion gewährleistet. Die Bodenfreiheit von 200 Millimetern (unbeladen) bzw. 180 Millimetern (beladen) ermöglicht auch Ausflüge in unwegsames Gelände. Mit dem 1.9 dCi-Motor lassen sich 146 km/h Höchsttempo und 16,2 Sekunden beim Sprint von 0 auf 100 km/h realisieren. Zudem geht der Kangoo 4x4 1.9 dCi sparsam mit dem Kraftstoff um: Er benötigt im Durchschnitt lediglich 7,4 Liter Diesel pro 100 km. rr

check  2011:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2010:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2009:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2008:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2007:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2006:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2005:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2004:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2003:   12   11                   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2002:   12   11   10   09   08   07   06          04   03   06   01
check  2001:   12   11   10   09   08   07

Email an die Redaktion

Das Copyright an Text und Fotos liegt, sofern nicht anders angegeben, bei den Herstellern

Zurück zur Startseite

Prova Gesamtarchiv
Archivsuche
ausführen Hilfe
Termine
Impressum / Kontakt
 Anzeigen
Anzeige Porsche 804-Buch
Anzeige Porsche 908-Buch
Anzeige Porsche 917-Buch
Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de