Prova Logo
 
Inhalt
Magazin
Neues aus der Industrie
Neue Bücher
Nissan PIVO3
Audi R8 LMS ultra
Mercedes 190 E Evo II
Ford GT90
Renault 5
Alpine A 106
BMW i3 Concept
Land Rover DC100 Sport
Cadillac Ciel
e-Opel
Citroën Tubik
smart fortwo electric drive
Lister Monzanapolis
Chevrolet Miray Concept
Hispano Suiza Xenia
Fahrberichte
Lancia Thema
Mercedes Benz B 200
Fiat Freemont
Lexus CT200h
Ford Galaxy Titanium
Kultur : Unterwegs
Art und Cars bei Mercedes
Porsche Sonderausstellung
Aktualisiert am 31.12.2011
© 2011 virto GmbH
Inhalt Jahrgang 2003


Termine: Messen, Treffen, Rennen, Rallyes, Ausfahrten
Neues aus der Industrie

Ford Fusion:Zeitzeichen

Ford Fusion: Zeitzeichen

Mit dem Fusion geht Ford neue Wege: die Kölner Mixtur aus Kompaktwagen und SUV vereint gleichzeitig Kleinwagen, Microvan und Kombi im robusten Geländewagen-Look. Die Klientel für diesen stadtaktiven Wagen soll in erster Linie die junge Familie sein, die in der City auf engem Raum mit dichtem Verkehr und Emissionen leben und fahren muss.

Rover Streetwise TCie:Täglich Wildnis

Rover Streetwise TCie: Täglich Wildnis

Rover ist das Kunststück gelungen, auf der Basis des Typs 25 ein auffälliges Auto zu zaubern. Das magische Wort heißt "On-Road": höhergelegt und mit einer bulligen Optik versehen, die Stilelemente von Off-Roadern aufgreift, ist das wahre Revier des Streetwise der Asphalt-Dschungel der Großstadt.

Kia Sorento:Die Marktführer im Visier

Kia Sorento: Die Marktführer im Visier

Mit dem Sorento hat Kia zweifellos den Schritt ins prestigeträchtige Segment der gehobenen Sport Utility Vehicle (SUV) geschafft. Kias Offroader als Mixtur aus komfortablem SUV und vollwertigem Geländewagen dürfte der etablierten Konkurrenz in Form ihrer Mercedes ML, BMW X5 und Lexus RX 300 Kopfschmerzen bereiten: Erstens wird der Luxus-Softroader zu einem attraktiven Preis angeboten. Zweitens ist der Sorento nahezu komplett ausgestattet.

Mazda6 Sport Kombi:Schön praktisch

Mazda6 Sport Kombi: Schön praktisch

Die markante Front des Mazda6 mit dem neuen Fünf-Punkt-Kühlergrill und den schmalen Klarglas-Scheinwerfem zeigt das neue Familiengesicht der Marke, mit dem man Abschied vom bisher so braven Image nehmen möchte. Die Form des Kombi gibt sich sportlich: Eine ausgeprägte seitliche Sicke markiert den Übergang der keilförmigen Karosseriebasis zum filigranen Aufbau und gibt der Seitenansicht des Wagens einen athletischen Charakter.

Mitsubishi Lancer:Emotionalität ganz praktisch

Mitsubishi Lancer: Emotionalität ganz praktisch

Der neue Lancer kommt vorerst in zwei Versionen auf den Markt, nähmlich als klassische Stufenhecklimousine und als Kombi. Als erstes Serien-Modell führt das Volumenmodell die progressiven Gestaltungselemente aus dem Pajero Evo 2+2 von 2002 in die Serie ein.

MG TF:Spaßmobil

MG TF: Spaßmobil

Autos wie den MG TF darf man nicht mit den gleichen Maßstäben messen, die für Familiencabrios wie den VW Golf oder den Renault Megane gelten. Bei dem britischen Mittelmotor-Roadster steht ausschließlich der Spaß am Au tofahren im Vordergrund und dafür ist er bestens gerüstet.

Citroën C3:Charmant und praktisch

Citroën C3: Charmant und praktisch

Mit dem C3 ergänzt Citroen seine Modellpalette: Das Stadtauto im Polo-Format wurde zwischen Saxo und Xsara positioniert. Es soll bei kompakten Außenmaßen neben seinem großzügigen Raumangebot auch Allround-Qualitäten wie Langstreckentauglichkeit, hohe Fahrsicherheit und eine komfortable Ausstattung bieten. Da der französische Hersteller mit dem Doppelwinkel im Firmenlogo inzwischen auch auf deutsche Kundenwünsche eingeht, stehen die Chancen gut, hierzulande mit diesem Wagen ebenfalls schwarze Zahlen zu schreiben.

Daewoo Nubira:Neue Qualitäten

Daewoo Nubira: Neue Qualitäten

Nachdem der koreanische Autohersteller Daewoo bei General Motors untergeschlüpft ist, geht es aufwärts mit dem Unternehmen. Vor allem die zweite Generation des Nubira, die in Zusammenarbeit mit Pininfarina entstanden ist, entpuppt sich als interessantes Angebot. Das Ergebnis kann sich sehen lassen - und vom Nutzwert her stimmt das Konzept auch.

BMW 330i Cabrio SMG:Das Beste aus zwei Welten

BMW 330i Cabrio SMG: Das Beste aus zwei Welten

Mit BMWs Engagement in der Formel 1 möchte der Kunde auch Synergieeffekte in seinem Alltagswagen sehen. Die SMG-Getriebetechik, bisher nur im M3 angeboten, ist nun auch für andere Varianten der 3er-Serie lieferbar. Die Symbiose aus Sportlichkeit und hohem Nutzwert wertet die Fahrzeuge deutlich auf.

Mini One D:Ölbrenner

Mini One D: Ölbrenner

Kein Hersteller kann heute auf ein Dieselmodell in seiner Kleinwagenreihe verzichten. BMWs MINI war bisher nur als Benziner zu bekommen und diese Lücke musste geschlossen werden! Nun also gibt es, zum ersten Mal in der Geschichte des MINI, einen Selbstzünder.

MG ZT-T:Rover im Trainingsanzug

MG ZT-T: Rover im Trainingsanzug

Eine Produktlinie ist für einen Hersteller zu wenig. Mit dem MG F war die Marke MG wieder erfolgreich eingeführt, und der nun notwendige Ausbau der Angebotspalette musste schnell und preiswert erfolgen. Da bot sich der Rückgriff auf eine gute alte englische Tradition an, das Badge Engineering. Mit wenigen Änderungen wurde aus dem Rover 75 Tourer der MG ZT-T.

Rover 75 Tourer:Britischer Edel-Laster

Rover 75 Tourer: Britischer Edel-Laster

Die MG Rover Group besann sich mit dem Rover 75 Tourer auf alte britischen Tugenden: Stil wird wieder groß geschrieben. Das Kombi ergänzt die 75er-Baureihe und konkurriert im Segment der oberen Mittelklasse. Ausgestattet mit Vier- und Sechszylinder-Motoren (1,8 Liter, 2,0 Liter und 2,5 Liter Hubraum) und dem 2-Liter-Common-Rail-Dieseltriebwerk bietet der elegante und eigenständige Brite einen Weg raus aus der Masse.

Toyota Yaris TS:Sportliche Bewegung

Toyota Yaris TS: Sportliche Bewegung

Dem leicht skurril aussehenden Toyota Yaris ist die Sportlichkeit nicht in die Wiege gelegt worden. Funktionalität, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit sind die Tugenden, die den Erfolg des kleinen Japaners am hiesigen Markt ausmachen. Da der Wettbewerb aber ein sportliches Modell in jeder Baureihe verlangt, legte Toyota jetzt den Yaris TS auf.

Skoda Superb 1.8 Turbo:Qualität für Preisbewußte

Skoda Superb 1.8 Turbo: Qualität für Preisbewußte

Der Superb tritt in die Fußstapfen der 1934 von den Tschechen präsentierten Luxuslimousine. Seit der Übernahme durch den VW-Konzern im Jahre 1991 hat sich Skoda zu einem technisch und qualitativ auf höchstem Niveau arbeitenden Hersteller entwickelt. Der ausschließlich frontgetriebene Superb erfüllt sämtliche räumlichen Ansprüche, die man an ein Fahrzeug der gehobenen Mittelklasse stellt und ist mit seinem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis und seinen Qualitätsmerkmalen ein attraktives Angebot.

Daihatsu YRV 1.3 Top:Flott, kompakt, praktisch

Daihatsu YRV 1.3 Top: Flott, kompakt, praktisch

Dort, wo sein Größenvorteil im meist ausgelasteten Stadt- und Nahverkehr zum kaufentscheidenden Kriterium wird, kann der Daihatsu YRV seine Vorteile ausspielen. Abgesehen vom günstigen Preis-/Leistungsverhältnis bieten der kürzlich in Deutschland eingeführte Mini-Van auch einen guten Nutzwert: Der Fünfsitzer hat eine gute Sicherheits- und Serienausstattung, lässt sich multifunktional verwenden und hat ein attraktives Design.

Citroën C5:Dauerbrenner

Citroën C5: Dauerbrenner

Der C5 weist zwar Limousinen-Charakter und Van-typische Merkmale auf, die traditionellen Citroën-Proportionen wurden aber beibehalten. Der lange Radstanderlaubt einen sehr geräumigen Innenraum mit beachtlicher Knie- und Ellenbogenfreiheit. In Verbindung mit dem 2.2-Liter-HDi-Common-Rail-Diesel und der verbesserten hydropneumatischen Federung entsteht so eine charaktervolle Reiselimousine.

Kia  Carnival II:Preis- und Leistungs-Offensive

Kia Carnival II: Preis- und Leistungs-Offensive

Der aktuelle Kia Carnival II lässt nicht nur wegen der inzwischen erfolgten Modellpflege kaum noch Wünsche offen. Abgesehen vom firmenüblichen Kampfpreis (die Top-Version kostet 23.970 Euro) wurde die Qualität weiter verbessert und die Serienausstattung komplettiert.

SEAT Alhambra 1,9 TDI:Dauerbrenner

SEAT Alhambra 1,9 TDI: Dauerbrenner

SEATs multifunktionales Großraumfahrzeug Alhambra wurde modifiziert. Die Modellpflege erstreckte sich aber nicht nur aufs Design und das umfangreichere Ausstattungsprogramm, sondern auch auf weitere Getriebe- und verbesserte (Diesel-) Motor-Varianten.

Peugeot 206 HDi:Auf der Erfolgsstraße

Peugeot 206 HDi: Auf der Erfolgsstraße

Der 206 bleibt Verkaufsschlager von Peugeot mit bisher rund drei Millionen gefertigten Modellen. Und das ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass Neuerungen dieser Baureihe in atemberaubendem Tempo erfolgen.

Zurück zur Archiv-Übersicht

Prova Gesamtarchiv
Archivsuche
ausführen Hilfe
Termine
Impressum / Kontakt
 Anzeigen
Anzeige Porsche 804-Buch
Anzeige Porsche 908-Buch
Anzeige Porsche 917-Buch
Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de