Prova Logo
 
Inhalt
Magazin
Neues aus der Industrie
Neue Bücher
Nissan PIVO3
Audi R8 LMS ultra
Mercedes 190 E Evo II
Ford GT90
Renault 5
Alpine A 106
BMW i3 Concept
Land Rover DC100 Sport
Cadillac Ciel
e-Opel
Citroën Tubik
smart fortwo electric drive
Lister Monzanapolis
Chevrolet Miray Concept
Hispano Suiza Xenia
Fahrberichte
Lancia Thema
Mercedes Benz B 200
Fiat Freemont
Lexus CT200h
Ford Galaxy Titanium
Kultur : Unterwegs
Art und Cars bei Mercedes
Porsche Sonderausstellung
Aktualisiert am 31.12.2011
© 2011 virto GmbH
Techno Classica: Grenzen des Wachstums

02.05.2004

Porsche
Das Angebot an Porsche-Rennwagen war außergewöhnlich
doppelpfeil

Die Techno Classica ist an ihre Grenzen gestoßen, zumindest, was die Wachstumsmöglichkeiten auf dem Messegelände in Essen angeht. Der neu eingerichtete Teilemarkt auf dem Freigelände und die Sonderschau der Krupp-Lastwagen in der Halle 3, ein Höhepunkt der diesjährigen Veranstaltung, belegt die letzten freien Quadratmeter. Nur im Keller gibt es vielleicht noch etwas Platz, um auch das letzte Thema automobiler Vergangenheitsbetrachtungen abzudecken, das bisher noch fehlt, die Motorradszene.

Eine künftige Ausweitung wird allerdings kaum einer der Besucher wirklich wünschen, da schon jetzt ein Tag nicht ausreicht, um alles Gezeigte wirklich zu sehen. Dabei ist gerade die Techno Classica eine Veranstaltung, bei der man sich sehr intensiv auf die Suche nach dem Interessanten und Besonderen machen muss, da vieles in der Fülle des Angebots untergeht.

Bemerkenswert für die einsetzende Übersättigung ist, daß auf einer Messe, die sich dem alten PKW verschrieben hat, die Ausstellung der historischen Krupp-LKW von Vielen als der wahre Höhepunkt der Veranstaltung angesehen wurde. An Beispielen wurde fast die ganze Typengeschichte der Krupp-Nutzfahrzeuge, von den unrestaurierten Exemplaren aus der Südwerkefertigung bis zu den letzten V8-Frontlenkern in perfektem Zustand dokumentiert. In der gleichen Halle fand sich dann auch noch eine bemerkenswerte Sammlung von Porsche-Rennsportwagen.

Für die großen deutschen Hersteller und die wichtigsten Importeure ist die Messe zu einer bedeutenden Plattform geworden, auf der man die eigene Geschichte dazu nutzt, das Markenimage zu verbessern und gleichzeitig aktuelle Produkte im historischen Kontext zu bewerben. Natürlich war SLR, wie schon bei der Retromobile Anfang Februar, für Mercedes-Benz Aufhänger, um den alten SLR sowie die Rennsportvarianten von 1955 zu zeigen. Wie wichtig der Bezug zur Markengeschichte heute geworden ist, zeigt DaimlerChrysler. Erstmals auf der Techno Classica wurden historische und aktuelle Chrysler-Limousinen auf dem offiziellen Stand des Konzerns ausgestellt, man bekennt sich zum amerikanischen Zweig und möchte ihn in Zukunft in Europa deutlich erfolgreicher sehen.

Renault zeigte zur Markteinführung des Megane Klappdach-Coupes eine Auswahl offener Vorgänger. Die Auswahl war gerade deshalb interessant, weil neben den wenigen Großserienmodellen der Nachkriegszeit, der Caravelle und dem R19 Cabrio, das vor allem in Amerika verkauft wurde, nur Exoten enthielt. Ein Renault R4 Plein Air und eine von 30 erhalten gebliebenen Renault Alpine A108 teilten sich die Ausstellungsfläche mit einem Fuego und einer Alpine A310, die nachträglich zum Cabrio umgebaut worden waren. Dazu ein Willys Coupé aus Brasilien und natürlich den damit beworbenen Neuwagen. Auch Peugeot und Citroen stellten einen Mix als alten und neuen Autos aus.

Auch Opel nutzte die Techno Classica, um das neue Tigra Cabrio in einen klassischen Kontext zu stellen. Dabei beschränkte man sich aber darauf, nur die alten Autos zu zeigen, angefangen von bis hin zu einem von Deutsch in Köln umgebauten Record C.

BMW feiert dieses Jahr 75 Jahre Automobilproduktion, der Stand zeigte folglich einen Querschnitt der Fahrzeuge, die in dieser Zeit hergestellt wurden. Ergänzt wurde die Palette durch die Z-Prototypen, mit denen man in den späten achtziger und neunziger Jahren verschiedene innovative Fahrzeugkonzepte ausprobierte.

Wie jedes Jahr war die Techno Classica wieder einmal anstrengend aber sie machte auch Lust auf die kommende Saison.

Porsche 906 Carrera Porsche 936 Fiat Abarth Coupé 1000
Porsche 906 Carrera
doppelpfeil
Porsche 936
doppelpfeil
Fiat Abarth Coupé 1000
doppelpfeil
 
Chrysler C300 1955 Ford Zephyr Wolseley Hornet
Chrysler C300 1955
doppelpfeil
Ford Zephyr
doppelpfeil
Wolseley Hornet
doppelpfeil
 
Renault R4 Plein Air Renault Fuego Alpine Renault A108 Cabrio
Renault R4 Plein Air
doppelpfeil
Renault Fuego
doppelpfeil
Alpine Renault A108 Cabrio
doppelpfeil
 
Willys Interlagos Alpine Renault A310 Cabrio Tatra 603-2 Marathon de la Route 1965
Willys Interlagos
doppelpfeil
Alpine Renault A310 Cabrio
doppelpfeil
Tatra 603-2 Marathon de la Route 1965
doppelpfeil
 
Opel Record C Cabrio von Deutsch Mercedes-Benz 300SLR 1955 Krupp Titan
Opel Record C Cabrio von Deutsch
doppelpfeil
Mercedes-Benz 300SLR 1955
doppelpfeil
Krupp Titan
doppelpfeil
 
Lancia Stratos Gutbrod Superior Nissan Figaro
Lancia Stratos
doppelpfeil
Original (Gutbrod Superior 1953) ...
doppelpfeil
... und Fälschung (Nissan Figaro 1991)
doppelpfeil
 

(Text: Dieter Roßbach )
(Bild: Dieter Roßbach )

Verwandte Themen:

Pfeil  Techno Classica: Endlich Frühling - 2003

Pfeil  TechnoClassica: Marketing und Weidezäune - 2002

Zurück zur Startseite

Prova Gesamtarchiv
Archivsuche
ausführen Hilfe
Termine
Impressum / Kontakt
 Anzeigen
Anzeige Porsche 804-Buch
Anzeige Porsche 908-Buch
Anzeige Porsche 917-Buch
Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de