Prova Logo
 
Inhalt
Magazin
Neues aus der Industrie
Neue Bücher
Nissan PIVO3
Audi R8 LMS ultra
Mercedes 190 E Evo II
Ford GT90
Renault 5
Alpine A 106
BMW i3 Concept
Land Rover DC100 Sport
Cadillac Ciel
e-Opel
Citroën Tubik
smart fortwo electric drive
Lister Monzanapolis
Chevrolet Miray Concept
Hispano Suiza Xenia
Fahrberichte
Lancia Thema
Mercedes Benz B 200
Fiat Freemont
Lexus CT200h
Ford Galaxy Titanium
Kultur : Unterwegs
Art und Cars bei Mercedes
Porsche Sonderausstellung
Aktualisiert am 31.12.2011
© 2011 virto GmbH
Inhalt Jahrgang 2004


Termine: Messen, Treffen, Rennen, Rallyes, Ausfahrten
Neues aus der Industrie

Citroen C4 Coupé VTS:Neues Gesicht, alte Werte

Citroen C4 Coupé VTS: Neues Gesicht, alte Werte

Mit dem neuen C4 ist es endlich soweit, der Xsara, eines der gesichtslosesten Citroen-Modelle der letzten 10 Jahre, wird abgelöst. Der C3 und besonders die Pluriel-Variante zeigten schon, daß Citroën wieder mehr Mut zu einem eigenständigen Profil hat und offensichtlich wussten die Designer in Frankreich, daß sie bei den Freunden der Marke immer noch etwas gut zu machen hatten, denn das neue C4 Coupé ist ein Entwurf, der der Tradition des Hauses wieder voll gerecht wird.

Lexus IS 200 SportCross:Reine Freude

Lexus IS 200 SportCross: Reine Freude

Der kleine Lexus bietet Fahrspaß pur. Der Reihensechszylinder der kompakten Limousine generiert aus zwei Litern Hubraum 155 PS und ist ein Quell der Freude: Bei niedrigen Drehzahlen kultiviert und leise, ändert sich die Tonlage des Aggregats zu einem kernig klingenden Sound, wenn sportliche Leistungen verlangt werden. Nicht zuletzt durch die kompakten Außenmaße des IS 200 und der guten Fahrwerksqualität wird die schnelle Kurvenhatz auf der Landstraße zum unbeschwerten Vergnügen.

Volvo XC90 D5:Bulliger Schwede

Volvo XC90 D5: Bulliger Schwede

Luxus-SUVs wie VW Touareg oder BMW X5 boomen zur Zeit und bescheren ihren Herstellern enorme Profite. Volvo hat mit dem XC90 ebenfalls einen Geländegänger im Programm, der sich als individualistische Alternative zu den Marktführern versteht. Das liegt zum einen am markanten Design, zum anderen aber auch an einer technischen Basis, die Wert auf die bestmögliche Raumökonomie legt.

Citroën C2  VTS:Kraftzwerg

Citroën C2 VTS: Kraftzwerg

"Stadtsportwagen" wurde der zwar praktische und pfiffige, aber nicht gerade mit übermäßigem Temperament versehene C2 von den Marketingstrategen des französischen Herstellers schon immer gerufen. Seit dem Pariser Salon 2004 beweist die 122 PS starke Version VTS, dass dieser Anspruch ernst gemeint ist. Adrett aufgeputzt mit dezenten Spoilern in Wagenfarbe sowie schön gestalteten 16-Zoll-Alufelgen erzeugt das kleine Kraftpaket echtes GTI-Gefühl.

MG ZS:Individuelle Sportlimousine

MG ZS: Individuelle Sportlimousine

Wunderbar ungleichzeitig präsentiert sich der renovierte MG ZS, dessen Wurzeln zum Rover 400 zurückreichen. Dieser wurde noch gemeinsam mit Honda entwickelt und kam 1995 auf den Markt. Seit 2001 gibt es die sportliche Variante MG ZS - Zeit also für eine Runderneuerung. Der Engländer verbindet in seiner aktualisierten Form Elemente, die so nur in wenigen Fahrzeugen zu finden sind: Zuallererst sind da die niedrige Gürtellinie und die großen Fensterflächen. Während mittlerweile viele Autos eine hohe Schulterlinie haben und den Fahrer wie einen Kokon umschließen, gibt es hier Helligkeit und offene Sicht. Der transparente und lichtdurchflutete Innenraum trägt entscheidend zum Wohlbefinden bei.

BMW M5:Die Quadratur des Kreises

BMW M5: Die Quadratur des Kreises

Seit dem Genfer Salon wartet die M-Käuferschaft auf den neuen M5, die dort vorgestellte Studie hatte Begehrlichkeit geweckt. Nun ist er endlich da und die Zahlen versprechen Außergewöhnliches: Der V10-Zylinder mit 5 Liter Hubraum leistet 373kW/507 PS bei 7750 1/min, 520 nm Drehmoment stehen bei 6500 1/min bereit, bei einem Leergewicht von 1830 kg ergibt das 3,5kg/PS.

BMW Einser:eins plus

BMW Einser: eins plus

Der neue kompakte BMW Einser ist weniger ein Mitglied der "Golf-Klasse" sondern ein später Nachfahr des ersten Touring auf Basis der populären 02er-Serie aus den frühen Siebziger Jahren. Dieser hatte alle Merkmale, die den neuen kompakten BMW auszeichnen: Einzeln umlegbare Rücksitze und eine ebene Ladefläche, die über eine Heckklappe zu erreichen war machten dieses von 1971 bis 1974 gebaute "Kombi-Coupé" zu einem vielseitigen und gleichzeitig sportlichen Fahrzeug. Die coupéhafte Form des neuen kleinen BMW und die sportliche Silhouette entstehen, weil die Bayern auf einen längs eingebauten Motor und Heckantrieb setzten. Die daraus resultierende Gewichtsverteilung von 50:50 zwischen Vorder- und Hinterachse sorgt für gute Balance und Traktion. Damit erhält der Einser ein wundervollen sportliches Fahrverhalten, aber es werden auch Kompromisse beim nutzbaren Innenraum erzwungen.

Ford Streetka:Soviel Roadster braucht der Mensch

Ford Streetka: Soviel Roadster braucht der Mensch

In Zeiten der metallenen Klappdächer ist es schon mutig, einen kleinen Roadster im klassischen Look anzubieten. Mit dem Streetka versucht Ford, im wachsenden Segment der kleinen offenen Sportwagen ein eigenständiges Angebot zu präsentieren.

Mini Cooper Convertible:Offene Herausforderung

Mini Cooper Convertible: Offene Herausforderung

Nach dem erfolgreichen Neustart der Marke Mini als Premiumanbieter für kompakte Fahrzeuge weitet BMW das Angebot nun um ein attraktives Angebot aus. Cabrio-Dervate des Urmini waren Umbauten von Drittanbietern, mit entsprechenden technischen und formalen Schwächen, BMWs Neuling dagegen wurde mit der Erfahrung von drei Generationen 3e-Cabrios, vier Roadstern der Z-Reihe und dem 6er-Cabrio entwickelt.

BMW 5er Touring:Lust-Laster

BMW 5er Touring: Lust-Laster

Aus dem Stand heraus verkaufte BMW vom ersten Touring an über 105.000 Stück, vom zweiten wurden über 260.000 Fahrzeuge verkauft. Kein Wunder also, dass die Touring-Ausführung des aktuellen Fünfers für BMW einen zentralen Stellenwert in der Baureihe einnimmt. Der Fahrbericht bewertet den 530d und den 545i, die aktuell die Spitzenmotorisierung im Diesel- und Benzinsegment der Baureihe darstellen.

Peugeot 307 CC:Designstudie für den Alltag

Peugeot 307 CC: Designstudie für den Alltag

Auf dem Genfer Salon 2003 präsentierte Peugeot den 307 CC. Elegant gezeichnet und mit einem versenkbaren Metalldach versehen, interpretierte das Cabrio-Coupé den avantgardistischen Ansatz des 402 Eclipse von 1937 in einer neuen und zeitgemäßen Weise. Die Designstudie hat mittlerweile fast unverändert den Sprung in die Serienfertigung geschafft.

Lexus LS 430:Luxus-Tarnkappe

Lexus LS 430: Luxus-Tarnkappe

Der große Lexus fällt im Verkehr allenfalls durch seine Größe ins Auge, und man verwechselt ihn beim flüchtigen Hinsehen gern mit einer alten Mercedes S-Klasse. Das ist nicht weiter verwunderlich, da die Stuttgarter Limousinen offensichtlich als Inspiration dienten. Dabei haben die Japaner diesen Ideentransfer gar nicht nötig: Lexus IS 200 und GS 300 zeigen, dass ein ein eigenständiger Auftritt möglich ist, und das Technikpaket des LS 430 gehört wohl zum Besten, was in der Oberklasse angeboten wird.

Nissan 350 Z:Satte Leistung

Nissan 350 Z: Satte Leistung

280 PS aus 3,5 Liter Hubraum machen die Absicht deutlich: Der Nissan 350 Z stellt sich in die Tradition der amerikanischen "Muscle-Cars". Und das ist kein Zufall, ist der amerikanische Markt traditionell doch der wichtigste Abnehmer für die japanischen Coupés. Mittlerweile wurde er über 40.000 mal an den Mann gebracht und ist damit der meistverkaufte Sportwagen in den USA.

Peugeot  307 SW:Innovatives Fahrzeugkonzept

Peugeot 307 SW: Innovatives Fahrzeugkonzept

Mit dem 307 SW hat Peugeot nicht nur ein neuartiges Fahrzeugkonzept realisiert. Vielmehr werden individuelle Kundenwünsche, u.a. nach flexibleren Einsatzmöglichkeiten erfüllt. Denn genau dieser Trend führt dazu, dass Kombis und Vans gegenüber konventionellen Modellen immer mehr Zuspruch erfahren.

Zurück zur Archiv-Übersicht

Prova Gesamtarchiv
Archivsuche
ausführen Hilfe
Termine
Impressum / Kontakt
 Anzeigen
Anzeige Porsche 804-Buch
Anzeige Porsche 908-Buch
Anzeige Porsche 917-Buch
Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de