Prova Logo
 
Inhalt
Magazin
Neues aus der Industrie
Neue Bücher
Nissan PIVO3
Audi R8 LMS ultra
Mercedes 190 E Evo II
Ford GT90
Renault 5
Alpine A 106
BMW i3 Concept
Land Rover DC100 Sport
Cadillac Ciel
e-Opel
Citroën Tubik
smart fortwo electric drive
Lister Monzanapolis
Chevrolet Miray Concept
Hispano Suiza Xenia
Fahrberichte
Lancia Thema
Mercedes Benz B 200
Fiat Freemont
Lexus CT200h
Ford Galaxy Titanium
Kultur : Unterwegs
Art und Cars bei Mercedes
Porsche Sonderausstellung
Aktualisiert am 31.12.2011
© 2011 virto GmbH
Festival of Speed 2005: "Racing Colours"

08.04.2005

Honda
Das 40jährige GrandPrix-Jubiläum von Honda steht dieses Jahr im Mittelpunkt des Festivals

Das Festival of Speed wird vom 24. bis zum 26. Juni 2005 in Goodwood stattfinden. Das diesjährige Thema – 'Racing Colours: National Pride and Culture' – zelebriert die technische und ästhetische Essenz der nationalen Rennsportkulturen. Auch wenn die Fragestellung ins emotional-wolkige zielt (war Ferdinand Porsche Deutscher oder Österreicher?; war Carlo Abarth Italiener oder Österreicher?; Ettore Bugatti war Italiener, seine Firma bis 1918 deutsch, danach französisch; wie ist der Bentley-Sieg 2003 in Le Mans zu werten?) kann man sich sicher wieder auf eine spannende Auswahl an Fahrzeugen freuen.

Neu in diesem Jahr ist ein drei Kilometer kurzer Rallye-Kurs, der in den Wald nahe dem Zielbereich der Bergstrecke installiert wurde. Auf losem Untergrund werden etwa 30 historische Rallye-Fahrzeuge ihr Potential zeigen.

Alain Prost wird erstmals beim Festival of Speed ins Lenkrad greifen. Mit dem 1989er Weltmeisterschaftsgewinner McLaren-Honda MP4/5 wird er die Strecke unter die Räder nehmen. Ihr Kommen zugesagt haben außerdem René Arnoux, Stirling Moss, Jenson Button und Hannu Mikkola.

Porsche 917 LH
Deutsche oder schwäbische Kultur? Was bedeuten diese Farben für den nationalen Stolz? Fragen wie diese können nun auf eine Antwort hoffen.

Das zentrale Display feiert "40 Jahre Honda im Grand Prix-Sport" mit einer außergewöhnlichen Sammlung von Rennwagen und Motorrädern. Meilensteine wie der Honda RA272 von 1965, der den Grand Prix von Mexico im gleichen Jahr gewann, der Williams-Honda FW11B von 1987, mit dem Nelson Piquet die Japaner erstmals zum Weltmeister machte sowie Mike Hailwoods Grand Prix-Motorrad RC166, das 1966 unschlagbar war, sind die Eckpunkte dieses Jubiläums.

Selbstverständlich haben auch wieder einige Grand Prix-Teams ihr Kommen zugesagt. McLaren-Mercedes, BMW-Williams, BAR-Honda, Toyota, Renault und Weltmeister Ferrari werden ihre Boliden auf die Strecke bringen.

Wie jedes Jahr ist der Besuch des Festival of Speed uneingeschränkt zu empfehlen. Spontane Anreisen sollte man aber unterlassen, da Tickets ausschließlich im Vorverkauf über die Website http://www.goodwood.co.uk/fos/ zu haben sind.

(Text: Rainer Roßbach )
(Fotos: Rainer Roßbach )

Verwandte Themen:

Pfeil  Festival of Speed: Jubiläensammlung - 2004

Pfeil  Festival of Speed: Mercedes zum Hundersten - 2001

Pfeil  Festival of Speed: Rückblick über 10 erfolgreiche Jahre - 2003

Pfeil  Festival of Speed II: Menu Surprise - 2004

Zurück zur Startseite

Prova Gesamtarchiv
Archivsuche
ausführen Hilfe
Termine
Impressum / Kontakt
 Anzeigen
Anzeige Porsche 804-Buch
Anzeige Porsche 908-Buch
Anzeige Porsche 917-Buch
Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de