Prova Logo
 
Inhalt
Magazin
Neues aus der Industrie
Neue Bücher
Nissan PIVO3
Audi R8 LMS ultra
Mercedes 190 E Evo II
Ford GT90
Renault 5
Alpine A 106
BMW i3 Concept
Land Rover DC100 Sport
Cadillac Ciel
e-Opel
Citroën Tubik
smart fortwo electric drive
Lister Monzanapolis
Chevrolet Miray Concept
Hispano Suiza Xenia
Fahrberichte
Lancia Thema
Mercedes Benz B 200
Fiat Freemont
Lexus CT200h
Ford Galaxy Titanium
Kultur : Unterwegs
Art und Cars bei Mercedes
Porsche Sonderausstellung
Aktualisiert am 31.12.2011
© 2011 virto GmbH
Neues aus der Industrie

check Mai 2005

Auto Union

pfeil  Auto Union Schnell-Laster-Treffen

Dutzende von Adjektiven werden auf dieser Welt gebraucht, um Autos zu beschreiben. Ihnen Emotion, vielleicht sogar eine Seele zu geben. Schnittig. Spritzig?! Mag alles stimmen. Aber "traurig". Kann ein Auto traurig sein? Sieht man dem DKW Schnell-Laster "ins Gesicht", dann ja. Die beiden Scheinwerfer, welche sich die Konstrukteure 1949 für das erste Automobil der Auto Union ausdachten, verleihen dem F 89 L eine Seele. Eine, die man einfach gern haben muss. Genau diese Damen und Herren finden vom 3. bis 5. Juni in Ingolstadt und Neuburg/Donau zum Internationalen DKW-Schnell-Laster-Treffen zusammen. 60 000 dieser Fahrzeuge wurden im aufkeimenden deutschen Wirtschaftswunder bis 1962 gebaut. Über 30 werden in Ingolstadt erwartet, wo sich die Teilnehmer am Freitag, 3. Juni, um 12 Uhr auf der Audi Piazza im Audi Forum Ingolstadt treffen. Am Samstag, 4. Juni, präsentieren sich die Fahrzeuge und ihre in zeitgemäßer Kleidung befindlichen Chauffeure ab 8.45 Uhr auf dem Paradeplatz. Um 13.15 Uhr fährt die DKW-Schnell-Laster-Kolonne über Nassenfels nach Neuburg/Donau, wo sich die Fahrzeuge nochmals um 14.30 auf dem Karlsplatz versammeln werden. Um 17 Uhr geht es dann auf die Rückfahrt nach Ingolstadt. pt

Honda-Hybridfahrzeuge

pfeil  Honda-Hybridfahrzeuge

Im Mai 2005 erreichten die weltweiten Verkaufszahlen von Hondas Hybridmodellen die Zahl von 100.000 Einheiten. Bestverkauftes Modell ist der Civic IMA mit über 78.000 Einheiten. Hauptmarkt sind weiterhin die USA, gefolgt von Japan und Europa. Im November 1999 startete Honda die Hybridverkäufe in Japan mit dem Honda Insight, einem futuristischen Zweisitzer-Coupe. Im Dezember 2001 begann dann der Siegeszug des bisher erfolgreichsten Hybridmodells von Honda. Insgesamt wurden weltweit über 78.000 Civic IMA verkauft. Auf Basis der viertürigen Civic Limousine verfügt er über einen 1.3 l Vierzylinder-Benzinmotor mit 83 PS und einem Elektromotor mit 9 PS (kombiniert 90 PS). Trotz einem Mehrgewicht von gut 400 Kilogramm und einer Leistungserhöhung gegenüber dem Insight ermöglicht der Cw-Wert von 0,28 sowie die Weiterentwicklung der IMA-Technologie einem Verbrauch von 4,9 Litern auf 100 Kilometern und einem CO2-Ausstoss von 116 g/km. Seit Anfang 2004 ist der Civic IMA auch in Deutschland für 22.000 Euro erhältlich. Seit kurzem ist das dritte Hybridfahrzeug von Honda in Amerika und Kanada erhältlich. Der Accord Hybrid verfügt über einen 240 PS starken 3.0 l V6 Benzinmotor. In Kombination mit dem IMA-System wird dieLeistung auf 255 PS gesteigert, bei einem Verbrauch von durchschnittlich gerade einmal 7 Litern auf 100 Kilometern einem Wert den man sonst bei Fahrzeugen mit nur halb so viel Leistung findet. Um dies zu erreichen wird unter anderem bei gleich bleibender Fahrt eine komplette Zylinderbank abgeschaltet, um Kraftstoff zu sparen. rr

Wanderer W 25 K:

pfeil  Wanderer W 25 K: Audi startet erstmals bei der Mille Miglia

Mit einem Wanderer W 25 K tritt Audi Tradition dieses Jahr erstmals bei der Mille Miglia vom 19. bis 22. Mai 2005 an. Der Wanderer-Roadster ist ein Sechs-Zylinder-Roadster von 1936 und gehört zur historischen Sammlung von Audi Tradition. Insgesamt wurden zwischen 1936 und 1938 in der Ausführung als Roadster und Cabriolet 259 Exemplare gebaut. Serienmäßig mit einem 85 PS starken Kompressormotor ausgerüstet, wurde der W 25 K in den 1930er Jahren auch ohne Kompressor ausgeliefert. In dieser leistungsreduzierten Ausführung mit 55 PS und 110 km/h Höchstgeschwindigkeit trat der W 25 K damals vor allem bei Zuverlässigkeitsfahrten an. So ausgestattet geht der Wanderer W 25 K von Audi Tradition zusammen mit 375 Konkurrenz-Fahrzeugen aus 35 Ländern in Brescia an den Start. rr

Mitsubishi Colt MIEV

pfeil  Mitsubishi Colt MIEV

Mitsubishi stellt am 18. Mai auf der Automotive Engineering Ausstellung 2005 in Yokohama ihr neu entwickeltes Elektrofahrzeug auf Basis der japanischen Version des Colt vor. Die Besonderheit des MIEV-Antriebes (Mitsubishi In-wheel motor Electric Vehicle) besteht aus den beiden in die hinteren Antriebsräder integrierten Elektromotoren. Diese äußerst Platz sparende Anordnung der Motorkomponenten, die Ferdinand Porsche bereits 1900 im Lohner-Porsche einsetzte, bildet die Basis für die Erweiterung dieses Systems im Hinblick auf Hybrid- oder Brennstoffzellenantrieb. Denn durch die Verlagerung der Elektromotoren in die Antriebsräder eröffnet sich den Fahrzeugdesignern die Möglichkeit, einen großzügigen Fahrgastraum zu gestalten und zudem auch die recht großen Antriebskomponenten der beiden genannten Antriebsvarianten im Fahrzeug gut unterbringen zu können. Der Colt MIEV wird von zwei jeweils 20kW leistenden Rad-Elektromotoren angetrieben, die von einer Lithium-Ionen-Batterie (40 Ah) gespeist werden. Eine allradgetriebene Version des Colt MIEV ist derzeit in Vorbereitung. rr

Opel Live:

pfeil  Opel Live: Design-Sonderausstellung

Am kommenden Montag wird bei Opel Live eine Sonderausstellung zu Design-Studien und Prototypen eröffnet. Gezeigt werden sechs Fahrzeugentwürfe aus den vergangenen vier Jahrzehnten, die nie in Serie gegangen sind. Einzige Ausnahme ist der GT Experimental, gleichzeitig der erste öffentlich vorgestellte Prototyp von Opel. 1965 präsentierte Opel diese Studie auf der IAA in Frankfurt und sorgte damit für die Attraktion der Messe. Aus dem damals gezeigten Entwurf entstand der erfolgreiche Opel GT, der 1968 auf den Markt kam. Zu den weiteren Highlights der Ausstellung zählt die Studie G100, die bislang noch nie öffentlich gezeigt wurde. 1999 entwickelt, weckt dieser Aluminium-Roadster jede Menge Emotionen und macht deutlich, wie wichtig Studien für die Fahrzeugentwicklung sind. Auch wenn diese Entwürfe nur selten in Serie gehen, findet man charakteristische Elemente bei späteren Serienautos wieder. So ähnelt die Front des neuen Astra der des G100. Und das variable Stahldach des Tigra TwinTop ist ebenfalls eine Weiterentwicklung der Studie. Ein Hingucker ist auch der MAXX von 1995, ein kleiner, wendiger Stadtflitzer mit einem Maximum an Flexibilität. Die Ausstellung bei Opel Live, Friedrich-Lutzmann-Ring 2, beginnt am Montag, 9. Mai und ist werktags von 8.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. pt

Assistenzsysteme der Zukunft

pfeil  Assistenzsysteme der Zukunft

Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Initiative INVENT (Intelligenter Verkehr und nutzergerechte Technik) ist nach vierjähriger Forschungs- und Entwicklungsarbeit abgeschlossen worden. BMW stellt mit weiteren Invent-Partnern im Rahmen der Abschlussveranstaltung der Bundesministerin Edelgard Bulmahn und der Öffentlichkeit Lösungen für einen sichereren und flüssigeren Straßenverkehr vor. Etwa zwei Drittel der Unfälle lassen sich auf Spurhaltung, Spurwechsel und Kreuzungssituationen zurückführen. Mit dem BMW-Querführungsassistenten adressiert sie etwa 20 Prozent der möglichen Unfallsituationen. Er unterstützt den Fahrer beim Halten der Fahrspur und beim Spurwechsel. Mit dem Kreuzungsassistenten warnt das Fahrzeug den Fahrer vor dem Überfahren eines Stoppschildes. Weitere Demonstrationsfahrzeuge haben den Schwerpunkt Verkehrsleitungsassistenz, die als mitdenkendes Navigationssystem zur Stauvermeidung beiträgt. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Netzausgleich Individualverkehr, bei dem durch intelligente Wegweisung in dynamischen Navigationsgeräten eine verbesserte Ausnutzung des gesamten Straßennetzes erfolgt. Mit diesen dynamischen Navigationsgeräten lässt sich ein Reisezeitvorteil von 10 Prozent in Stausituationen nachweisen. rr

Mercedes E 320 CDI:

pfeil  Mercedes E 320 CDI: Weltrekorde für neues Dieselaggregat

Mit dem V6-CDI-Dieselmotor, der ab Sommer 2005 die bisherigen Fünf- und Sechszylinder-Reihentriebwerke ablöst, stellte Mercedes-Benz im texanischen Laredo eine Reihe von Weltrekorden auf. Nicht zuletzt, um das Image des Selbstzünders auf dem amerikanischen Markt zu verbessern, brachten die Stuttgarter drei serienmäßige E 320 CDI mit 224 PS starken Aggregaten auf den Hochgeschwindigkeits-Rundkurs, um Leistung und Zuverlässigkeit der Aggregate unter Beweis zu stellen. Und das gelang eindrucksvoll: 20.000 Runden spulten die drei Fahrzeuge ab. Neben dem Rekord über 100.000 Kilometer mit stehendem Start (225,903 km/h) erzielten die Limousinen auch eine neue Bestmarke über 100.000 Meilen (160.934 Kilometer) mit stehendem Start (224,823 km/h). Darüber hinaus fielen weitere Klassenrekorde für Dieselfahrzeuge. Rechnet man die Laufleistungen der einzelnen Fahrzeuge zusammen, so ergibt sich die gewaltige Strecke von 300.000 Meilen (482.802 Kilometer), was der 1,25fachen Entfernung Erde-Mond entspricht. rr

check  2011:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2010:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2009:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2008:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2007:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2006:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2005:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2004:   12   11   10   09   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2003:   12   11                   08   07   06   05   04   03   02   01
check  2002:   12   11   10   09   08   07   06          04   03   06   01
check  2001:   12   11   10   09   08   07

Email an die Redaktion

Das Copyright an Text und Fotos liegt, sofern nicht anders angegeben, bei den Herstellern

Zurück zur Startseite

Prova Gesamtarchiv
Archivsuche
ausführen Hilfe
Termine
Impressum / Kontakt
 Anzeigen
Anzeige Porsche 804-Buch
Anzeige Porsche 908-Buch
Anzeige Porsche 917-Buch
Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de