Prova Logo
 
Inhalt
Magazin
Neues aus der Industrie
Neue Bücher
Nissan PIVO3
Audi R8 LMS ultra
Mercedes 190 E Evo II
Ford GT90
Renault 5
Alpine A 106
BMW i3 Concept
Land Rover DC100 Sport
Cadillac Ciel
e-Opel
Citroën Tubik
smart fortwo electric drive
Lister Monzanapolis
Chevrolet Miray Concept
Hispano Suiza Xenia
Fahrberichte
Lancia Thema
Mercedes Benz B 200
Fiat Freemont
Lexus CT200h
Ford Galaxy Titanium
Kultur : Unterwegs
Art und Cars bei Mercedes
Porsche Sonderausstellung
Aktualisiert am 31.12.2011
© 2011 virto GmbH
47. ADAC Reinoldus-Rennen: Erster Sieg für Manthey Racing

30.05.2007

47. ADAC Reinoldus Rennen
Furioser Auftakt von Patrick Simon in der Zakspeed Dodge Viper GTS-R.
Doppelpfeil

Mit dem 47. ADAC Reinoldus Langstreckenrennen verabschiedete sich die BF Goodrich Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring in die verdiente Sommerpause. Nur zwei Wochen vor dem Saisonhighlight, dem 35. ADAC Zürich 24-Stunden-Rennen, konnte wieder, wie bei den bisherigen vier Saisonläufen, ein Porsche Team den Gesamtsieg einfahren. Nach dem Auftakterfolg von Mamerow Racing und dem Hattrick von Land Motorsport gelang der Truppe um Olaf Manthey zum ersten Mal in dieser Saison eine Zielankunft mit dem neuen Porsche 997 RSR. Mit dem Sieg zeigten Timo Bernhard und Romain Dumas, dass mit dem Team auch beim 24h Rennen zu rechnen ist. Gleiches gilt auch für die Mannschaft von Phoenix Racing. Marcel Fässler und Robert Lechner sicherten sich in ihrem Aston Martin DBRS9 den zweiten Platz vor Michael Bäder, Tobias Hagenmeyer und Markus Gedlich im Getrag BMW M3. Für den Getrag BMW M3 war es der letzte Renneinsatz. In der zweiten Saisonhälfte, die mit dem 30. RCM DMV Grenzlandrennen am 18.08.2007 eingeläutet werden wird, plant man bei Getrag den Einsatz eines BMW Z4 M Coupe. Dass dieses Auto ähnlich erfolgreich sein kann wie der BMW M3, zeigten eindrucksvoll Claudia Hürtgen, Johannes Stuck und Richard Görannson, die das von Schuberth Motors eingesetzte BMW Z4 M Coupe auf dem vierten Platz ins Ziel brachten.

47. ADAC Reinoldus Rennen
Spannender Kampf an der Spitze: Manthey Racing gegen Hankook/H&R-Spezialfedern Porsche Cayman.
Doppelpfeil

Mit einer Zeit von 8:24.783 Minuten für die Kombination aus Kurzanbindung und Nordschleife eroberten Bernhard und Dumas die Pole Position vor dem Getrag BMW M3 und dem 2006er Manthey Porsche GT3-MR, pilotiert von Armin Hahne und Christian Haarmann. Bereits kurz nach dem Start konnte sich aber ein stark auftrumpfender Patrick Simon, in der von der Zakspeed Racing GmbH eingesetzten Dodge Viper GTS-R von Platz 5 gestartet, an die Spitze setzen. Der furiose Auftritt wurde aber bereits in der zweiten Runde von einem losen Unterboden gestoppt. Im weiteren Verlauf des Rennens fuhr die Viper noch einige Runden und testete Komponenten für das 24-Stunden-Rennen. Lange Zeit konnte Jürgen Alzen und Christian Mamerow im Hankook / H&R-Spezialfedern Porsche Cayman das Tempo an der Spitze mitgehen, ehe sie ein technischer Defekt stoppte. Danach war der Weg frei für die Manthey Mannschaft.

Der Phoenix Aston Martin DBRS9 blieb in Schlagdistanz, so dass eine Stop-and-Go-Strafe für den führenden Manthey Porsche, wegen Überholens unter gelb, in der letzten Rennstunde nochmal für Spannung sorgte. Aber auch Fässler und Lechner steuerten nochmals die Box an, so dass am Ende ein Rückstand von gut zweieinhalb Minuten auf Position eins zu Buche stand.

47. ADAC Reinoldus Rennen
Platz zwei für Fässler und Lechner im Phoenix Aston Martin DBRS9.
Doppelpfeil

Das dominierende Team der Saison 2007, die Land Motorsport Mannschaft, ließ den in diesem Jahr bereits dreimal siegreichen Porsche 996 GT3 RSR in den heimischen Hallen und brachte für Marc Hennerici und Frank Stippler einen Porsche GT3 Cup mit an die Strecke. Nach einem Reifenschaden blieb dem Erfolg verwöhnten Team um Wolfgang Land nur ein siebter Platz und das Wissen, mit dem Porsche GT3 RSR zu den Favoriten des 24h Rennens zu gehören. Zu diesem dürfen sich nach der jüngsten Vorstellung auch die Teams um Olaf Manthey und Peter Zakowski zählen.

Ebenso spannend wie der Kampf um den Tagessieg ist auch der Kampf um die Meisterschaft 2007. Nachdem die amtierenden Meister Wolf Silvester und Mario Merten die Tabellenführung im letzten Rennen zurück erobern konnten, haben sie diese bereits wieder an das Duo Reinhold Renger und Andreas Mäder auf ihrem Honda S2000 verloren. Während Renger und Mäder mit einem Klassensieg in der SP3 überzeugten, gab es für Silvester und Merten nach einer Kollision nur den 14. Rang in der Klasse V2. Aufgrund der zwei Streichresultate, die am Ende mit in die Berechnung eingehen, ist der Titelkampf aber noch lange nicht entschieden. Die Fortsetzung findet der spannende Meisterschaftskampf am 18. August 2007 mit dem 30. RCM DMV Grenzlandrennen.

47. ADAC Reinoldus Rennen 47. ADAC Reinoldus Rennen 47. ADAC Reinoldus Rennen
Eifelwetter verkehrt: Beste äußere Bedingungen trotz Regenvorhersage.
Doppelpfeil
Erste Zielankunft in 2007 für Hahne und Haarmann im Porsche 996 GT3-MR.
Doppelpfeil
Ausfall nach 13 Runden für Schmitz/Abbelen im Porsche 997 Supercup.
Doppelpfeil
 
47. ADAC Reinoldus Rennen 47. ADAC Reinoldus Rennen 47. ADAC Reinoldus Rennen
Gesamtrang vier für das Schubert Motors BMW Z4 Coupé.
Doppelpfeil
Lange Zeit im Windschatten des Siegers: Christian Mamerow im Porsche Cayman.
Doppelpfeil
Platz sieben für den Land Motorsport Porsche GT3 Cup.
Doppelpfeil
 
47. ADAC Reinoldus Rennen 47. ADAC Reinoldus Rennen 47. ADAC Reinoldus Rennen
Schall/Schall/Strycek auf Opel Astra V8.
Doppelpfeil
Neue Tabellenführer: Renger und Mäder im Honda S2000.
Doppelpfeil
Verlust der Meisterschaftsführung nach einer Kollision für Silvester/Merten.
Doppelpfeil
 

(Text: Matthias Behrndt)
(Fotos: Matthias Behrndt)

Verwandte Themen:

Pfeil  38. Adenauer Trophy: Hattrick für Land - 2007

Pfeil  32. DMV 4-Stunden-Rennen: Land in Sicht - 2007

Pfeil  55. ADAC Westfalenfahrt: Generationskonflikte - 2007

Pfeil  49. ADAC ACAS H&R Cup: Porsche macht das Rennen, BMW die Show - 2007

Zurück zur Startseite

Prova Gesamtarchiv
Archivsuche
ausführen Hilfe
Termine
Impressum / Kontakt
 Anzeigen
Anzeige Porsche 804-Buch
Anzeige Porsche 908-Buch
Anzeige Porsche 917-Buch
Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de