Prova Logo
 
Inhalt
Magazin
Neues aus der Industrie
Neue Bücher
Nissan PIVO3
Audi R8 LMS ultra
Mercedes 190 E Evo II
Ford GT90
Renault 5
Alpine A 106
BMW i3 Concept
Land Rover DC100 Sport
Cadillac Ciel
e-Opel
Citroën Tubik
smart fortwo electric drive
Lister Monzanapolis
Chevrolet Miray Concept
Hispano Suiza Xenia
Fahrberichte
Lancia Thema
Mercedes Benz B 200
Fiat Freemont
Lexus CT200h
Ford Galaxy Titanium
Kultur : Unterwegs
Art und Cars bei Mercedes
Porsche Sonderausstellung
Aktualisiert am 31.12.2011
© 2011 virto GmbH
Neue Bücher

Renn-TV:Mitfahren bei Langstrecke und Rallye

pfeil Renn-TV: Mitfahren bei Langstrecke und Rallye

Die neueste DVD aus dem Hause renn.tv bietet wieder Nordschleifenaction pur. Dieses Mal wurde das High-Tech-Equipment im Lamborghini Gallardo des Raeder-Motorsport-Teams montiert und auf diese Weise die Fahrkünste von Dirk Adorf und Hermann Tilke dokumentiert. Bei mehreren Läufen zur BF-Goodrich-Langstreckenmeisterschaft und beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring entstanden im Laufe des Jahres 2007 Fahraufnahmen, die ihresgleichen suchen. Besonders eindrucksvoll sind die Sequenzen aus der Startphase des 24-Stunden-Rennens, die bei starkem Regen stattfanden. Ebenfalls neu im Programm: Onboard –Aufnahmen aus einem Ford Escort RS 2000 Mk II, die während der Rallye Köln-Ahrweiler 2006 entstanden. Höhepunkt dieser 90-minütigen Rallye-Action ist eine Runde auf der Nürburgring-Nordschleife in entgegengesetzter Fahrtrichtung. mb

Zu beziehen sind die DVDs direkt über
www.renn.tv
oder bei amazon

Richard Dredge:Lamborghini Miura, Countach, Diablo, Murcièlago

pfeil Lamborghini Miura, Countach, Diablo, Murcièlago: Eine Hommage an die italienischen Sportwagenlegenden

Zugegeben: Ein weiteres Buch über Mittelmotor-Lamborghini lockt erstmal nicht den Hund hinter dem Ofen hervor. Autor Dredge jedoch bietet Hintergrundinformationen und Fotomaterial, die das Werk zu einem Standard machen können. Ob Giotto Bizzarini oder Gianpaolo Dallara, Bob Wallace oder Marcello Gandini: Alle Engel im Himmelreich von Lamborghini werden ausführlich gewürdigt. Einzelstücke wie der 400GT Monza sowie diverse Studien finden ausführliche Berücksichtigung und alle Serienmodelle mit V12-Mittelmotor werden bis ins Detail vorgestellt. Verdienstvoll ist, dass der komplette Werdegang der Firma vom Gründer Ferruccio Lamborghini bis zum derzeitigen Besitzer Audi lückenlos dargestellt ist. Eine reichhaltige Sammlung technischer Daten rundet den lesenswerten Band ab. rr

Richard Dredge
Lamborghini Miura, Countach, Diablo, Murcièlago
Eine Hommage an die italienischen Sportwagenlegenden
160 Seiten,
ca. 350 größtenteils farbige Abbildungen,
255 x 255 mm, gebunden mit Schutzumschlag,
35,00 Euro
Heel, Königswinter
ISBN 978-3-86852-028-6

Bernard Cahier:Rennsportfotografie

pfeil Bernard Cahier: Rennsportfotografie

Seit den 1950er Jahren ist der Franzose Bernard Cahier an den Rennstrecken dieser Welt mit seinen Kameras unterwegs. Mit präzisem Gespür für die Situation geht er der Atmosphäre im Fahrerlager und auf der Strecke nach. In diesem Band finden sich außergewöhnlich dichte Porträts und Gruppenaufnahmen, die von der Zeit erzählen, als der Motorsport noch ein Sport der Gentlemen war. Auch die Rennszenen erzählen von den heroischen Zeiten, in denen das Duell Mann gegen Mann wichtiger war als alle kommerziellen Abwägungen. Die zwischen Anfang der 50er- und dem Beginn der 70er-Jahre entstandenen Aufnahmen zeigen das romantische und auch gefährliche Gesicht des damaligen Rennsports in epischen Bildern. rr

Bernard Cahier
Rennsportfotografie
204 Seiten,
ca. 200 Abbildungen,
340 x 255 mm,
gebunden mit Schutzumschlag,
39,90 Euro
Heel, Königswinter
ISBN 978-3-86852-040-8

Die Ära der Ferrari Prototypen:1962 bis 1973

pfeil Die Ära der Ferrari Prototypen: 1962 bis 1973

Dieser Bildband richtet sein Augenmerk auf einen bisher eher stiefmütterlich behandelten Ausschnitt der Ferrari-Geschichte. Autor Alan Henry hat tief ins Archiv von LAT gegriffen und wundervolle Fotos gefunden, die den Übergang vom klassischen Sportwagen á la Testa Rossa zum Rennsportprototypen dokumentieren. Die Texte sind knapp gehalten, weil die wesentlichen Informationen über die Bildzeilen transportiert werden. Angefangen bei den Modellen 196SP und 246SP aus der Saison 1962 bis hin zu 512M und 312PB der Jahre 1971 bis 1973 lassen die Bilder die legendären Langstreckenrennen jener Tage lebendig werden. Schönes, seltenes Augenfutter. rr

Alan Henry
Ära der Ferrari Prototypen
1962 bis 1973
ca. 174 Seiten,
ca. 190 größtenteils farbige Abbildungen,
285 x 285 mm, gebunden mit Schutzumschlag,
49,90 Euro.
Heel, Königswinter
ISBN 978-3-86852-044-6

Alessandro Sannia:VW Käfer

pfeil Alessandro Sannia: VW Käfer

Wie schon bei seinem Fiat-500-Buch im gleichen Format, versucht Alessandro Sannia nicht, die Geschichte des Wolfsburgers akribisch und im Detail zu erzählen, sondern malt sein persönliches Stimmungsbild. Ihm geht es um die Geschichten und Bilder aus den Jahrzehnten, in denen der VW Käfer in aller Welt produziert wurde. Trotzdem gibt das Buch einen knappen, aber vollständigen Abriss über den Werdegang des Käfers, streift den Rest der luftgekühlten Verwandtschaft und geht sogar auf den New Beetle ein. Das so entstandene kleine, 183 Seiten starke Buch will den Sinnen schmeicheln: gepolsterter Einband, gelungene Bildauswahl, psychodelisches Titelbild, interessante Texte und ein attraktiver Preis - ein nettes kleines Buch. dr

Alessandro Sannia
VW Käfer

186 Seiten, ca. 280 größtenteils farb. Abb., 194 x 132 mm, gebunden
September 2008
Motorbuch
9,95 Euro
ISBN 978-3613029262

Klaus + Oliver Steinmetz:Klaus Steinmetz, Ein Leben für den Rennsport

pfeil Klaus + Oliver Steinmetz: Klaus Steinmetz, Ein Leben für den Rennsport

Professioneller Rennsport fand in Deutschland nach dem Rückzug von Mercedes-Benz nur noch bei Porsche statt, und dort begann auch die Karriere von Klaus Steinmetz; ihre Fortsetzung fand sie für viele Jahre bei Abarth. Vater und Sohn Steinmetz beschreiben diese Zeit in ihrem Buch aus erster Erfahrung, sie geben einen tiefen Einblick in die Arbeit als Rennleiter, Entwickler, Tester, Rennfahrer, Mechaniker und Transporterfahrer, die man in den kleinen Rennwagen-Unternehmen der Zeit in Personalunion leisten musste. Das Buch schildert diese Zeit wunderbar genau, mit leicht verklärtem Blick natürlich, da es für die Beteiligten die "gute alte" war, aber auch mit der nötigen Distanz, wenn es um Leben und Tod der Rennfahrer ging. Auch die Zeit danach, mit BMWs unglücklichem ersten Versuch in der Formel 2 und als Opel-Tuner, die kurz, aber in der Opel-Szene prägend war, fehlen nicht. Dazu gibt es eine Fülle von Bildern über die Zeit bei Abarth und die Steinmetzschen Rekordfahrten, die das Buch so besonders spannend machen. Einen so spannenden Einblick in die Rennsportszene der Sechziger und Siebziger Jahre hat es lange nicht mehr gegeben, und daher ist das Buch auch eine Empfehlung jenseits der Abarth-, BMW- und Opel-Szene. dr

Klaus und Oliver Steinmetz
Klaus Steinmetz
Ein Leben für den Rennsport

216 Seiten, ca. 380 größtenteils farb. Abb., 245 x 290 mm, gebunden mit Schutzumschlag
Heel
35,00 Euro
ISBN 978-3898808293

Braun, Storz:Typenkompass Bentley

pfeil Braun, Storz: Typenkompass Bentley

Einen Typenkompass für Bentley zu schreiben ist eine dankbare Aufgabe. Die Fahrzeughistorie ist überschaubar, es bleibt also auch in einem kleinen Band genügend Platz für Einzelstücke und Sonderaufbauten, die Motorsportgeschichte ist reich an Anekdoten, und die aktuelle Renaissance der Marke rückt Bentley für neue Interessenten ins Blickfeld. Matthias Braun und Alexander Storz gehen mit Hintergrundwissen an die Aufgabe heran. Die kurzen Texte erzählen überraschend viel über den Wedergang der Marke, die Bildauswahl ist gut und die Zusammenstellung der Fahrzeuge sehr vollständig; damit ist das kleine Buch ein schöner Einstieg in das Thema Bentley. Wer mehr will, muss deutlich mehr Geld ausgeben. dr

Matthias Braun, Alexander F. Storz
Typenkompass Bentley
Personenwagen seit 1921

August 2006
Broschiert, 125 Seiten, 47 sw-Abbildungen, 99 Farbabbildungen, 140 x 205 mm
Motorbuch Verlag
9,95 Euro
ISBN 978-3-613-02797-8

Neerpasch, Lewandowski:BMW M1

pfeil Neerpasch, Lewandowski: BMW M1

Vor dreißig Jahren stellte BMW auf dem Pariser Salon ein Fahrzeug vor, dass es so bei dem Münchener Autobauer noch nicht gegeben hatte, den M1. Fahrzeuge mit der Kennziffer 1 haben seitdem eine besondere Bedeutung bei BMW, sie sind Trendsetter, die in Kleinserie produziert wurden und immer ohne direkten Nachfolger blieben. Der M1 hat in dieser Reihe ein zusätzliches besonderes Merkmal: Er war das Erstlingswerk der neugegründeten Motorsport GmbH und klar auf den Renneinsatz ausgerichtet. Keiner der M-Nachfolger wurde je wieder so kompromisslos ausgelegt. In diesem Buch, das pünktlich zum Jubliäumsjahr erscheint, erzählen die Väter des Autos vom Werdegang. Koautor Neerpasch begründetet die Motorsport GmbH und legte den Grundstein für den M1. Paul Rosche, verantwortlich für den Antrieb und Giorgetto Giugiaro, "künstlerischer Leiter" des Projekts und später auch Mitproduzent, liefern Jürgen Lewandowski spannende Hintergrundinformationen zur Entstehungsgeschichte des Mittelmotorsportwagens. Insiderstories aus der Entwicklungszeit, bis hin zu den extrem schnellen Testfahrten von München über den Brenner nach Italien und Abstimmungstouren mit Rennfahrern auf den bundesdeutschen Autobahnen geben einen intimen Einblick in die Arbeitsweise dieses speziellen Ablegers eines Großunternehmens und lassen den Leser verstehen, warum es zu den bekannten Verzögerungen im Projekt kam. Abgerundet wird das Buch mit einem ausführlichen Motorsportteil, bei dem natürlich die Procar-Serie ganz besonders herausgestellt wird. Texte, Bildmaterial, Umfang und Druckqualität sind hochwertig, der Preis angemessen. Techniker unter den Lesern werden höchstens die eine oder andere Zeichung vermissen, und Puristen werden sich an dem englischen Untertitel stören. BMW-Fans, das Buch gehört auf den Wunschzettel. dr

Jochen Neerpasch, Jürgen Lewandowski
BMW M1
The Story

September 2008
176 Seiten, 83 z. T. doppelseitige Farbfotos, 57 S/W-Fotos, 24 farbige Abbildungen, Format 25 x 27,5 cm, gebunden mit Schutzumschlag
Delius Klasing
44,00 Euro
ISBN 978-3-7688-2512-2

Christof Vieweg:Hans Liska - Skizzen, Szenen, Situationen

pfeil Christof Vieweg: Hans Liska - Skizzen, Szenen, Situationen

Mit diesem Buch von Christof Vieweg bekommen die Bilder, die die Prospekte, Plakate und Bedienungsanleitungen in den Fünfziger Jahren illustrierten, einen Namen: Hans Liska. Wo heute durchgeplante und in ein unternehmensweit abgestimmtes Kommunikationskonzept eingebundene Bilder und Grafiken den Firmenauftritt bestimmen, die allenfalls noch die Handschrift einer bestimmten Agentur zugeordnet werden können, konnte Liska ab 1951 nicht nur die Optik, sondern auch die Inhalte seiner Bilder sehr frei bestimmen - und schuf so neben der Produktdokumentation seines Auftraggebers ein stimmiges Zeitbild und ein ganz besonderes Selbstporträt. Vieweg gelingt es, das sehr umfangreiche Werk exemplarisch zu dokumentieren. Nicht nur für Freunde der Stuttgarter Marke ist das Buch daher ein Muß, besonders, da die Zusammenstellungen von Liskas Zeichnungen, die Daimler-Benz in den Fünfziger Jahren selbst herausgab, heute gesuchte und teuer bezahlte Raritäten sind. dr

Christof Vieweg
Hans Liska
Skizzen, Szenen, Situationen – Mit Mercedes-Benz in aller Welt

Frühjahr 2008
136 Seiten, 45 farbige Zeichnungen, 14 S/W-Zeichnungen, 12 farbige Abbildungen, Format 21 x 24 cm, gebunden
Delius-Klasing-Verlag
22,90 Euro
ISBN 978-3-7688-2464-4

Danilo Elia:Echt abgefahren

pfeil Danilo Elia: Echt abgefahren

Es gibt viele Wege, von Europa nach Peking zu reisen, mit dem Flugzeug, mit der Bahn über eine Seitenlinie der Transsib, traditionell mit dem Kamel über die Seidenstraße. Es mit einem alten, nur für diese Reise gekauften Fiat 500 zu versuchen, zeugt von Mut. Das ohne Kenntnisse der Mechanik, mit einfachen Karten und ohne ausreichende Visa zu versuchen, dazu muss man wahrscheinlich Italiener sein. Nur dann hat man genug Erfahrung, Behörden auszutricksen und mit allem und jedem so zu kommunizieren, dass Verwertbares dabei herauskommt. Danilo Elias Reisebericht ist eine Dokumentation des "Es geht doch" zweier sehr blauäugiger Reisegefährten, die 16.000 km durch die Ukraine, durch Kasachstan und Sibiren versuchen, Peking zu erreichen. Die Zeitplanung gerät vollkommen aus den Fugen, die Visa laufen ab und müssen mit der sehr italienischen Erfahung im Umgang mit der Bürokratie verlängert werden, Trinkgelage sorgen für verschlafene Öffnungszeiten wichtiger Konsulate. Der kleine Fiat ist der besondere Held dieser Reise, er trotzt den amateurhaften Reparaturversuchen und schafft die Tour. Das Taschenbuch ist ein nettes Geschenk für Fiat-500-Liebhaber und eine gute Lektüre für die lange Flugreise nach Peking. dr

Danilo Elia
Echt abgefahren
Zwei Männer, 28 PS und der Traum von Peking

Taschenbuch, 289 Seiten, 14 farbige Abbildungen
Frederking & Thaler, National Geographic Taschenbücher
12,00 Euro
ISBN: 978-3-89405-834-0

Peter Schneider:NSU-Automobile 1905-1977

pfeil Peter Schneider: NSU-Automobile 1905-1977

Die Typengeschichte der NSU-Automobile ist ein abgeschlossenes Sammlergebiet, seit 1977 gibt es keine Neufahrzeuge mit dem NSU-Logo mehr, die letzte Entwicklung K70 musste sogar unter dem VW-Emblem in Serie gehen. Entsprechend einfach war es für Peter Schneider damit, eine vollständige Übersicht über die Produktpalette zu erstellen, einschliesslich des von den Wolfsburgern beschlagnahmten Modells. Im Blick und im Gedächtnis sind die TTS, der Wankelspider und der RO80 geblieben, doch die größere Vielfalt findet sich vor dem zweiten Weltkrieg, und die rückt Peter Schneider mit knappen, aber präzisen Texten wieder ins Gedächtnis. Ein paar Worte zu Brixner und Turner fehlen leider.dr

Peter Schneider
NSU-Automobile 1905-1977
Typenkompass

Februar 2008
127 Seiten mit 44 Farb- und 74 SW-Abbildungen, 20,5 cm
Delius Klasing
9,95 Euro
ISBN 978-3613028678

Meinken, Köhler:Zwischen Eifel und Pfälzer Wald

pfeil Meinken, Köhler: Zwischen Eifel und Pfälzer Wald

"... bei einer Zigarette und einem Bierchen besprechen wir unsere Weiterfahrt". Alkohol und es mal krachen lassen sind ein roter Faden in den recht knappen Texten des kleinen Buchs. Wenn man darüber hinweg sieht, stellt man fest, dass die sieben Routen die Reize der Landschaft gut erschliessen. Der Kenner der Gegend wird je nach Geschmack die eine oder andere Seitenstraße vermissen und das Ahrtal und den Westerwald haben Meinken und Köhler komplett ausgelassen, dafür finden sich dann aber überraschende Hinweise auf Sehenswürdigkeiten, die der regelmäßige Eifelfahrer bisher möglicherweise übersehen hat und die wichtigsten Höhepunkte sind alle enthalten. Die Tipps zu Übernachtung und Essen sind gut gewählt und die beschriebenen Routen sind auf sieben beigelegten kleinen, laminierten Karten motorradgerecht dokumentiert, insgesamt ist das Buch aber für das Gebotene etwas zu teuer.dr

Thiess Meinken, Thomas Köhler
Zwischen Eifel und Pfälzer Wald
Motorrad-Touren regional

94 Seiten, 7 Karten, Format 140 x 240 mm, gebunden April 2008
Motorbuch Verlag
19,95 Euro
ISBN 978-3-613-02879-1

Axel Kirchner:Die Avus

pfeil Axel Kirchner: Die Avus

Über rund achtzig Jahre war Berlin ein Zentrum des Motorsports, auf der Avus fanden legendäre Hochgeschwindigkeitswettbewerbe statt. Heute ist das alles Geschichte. Wie sehr dieses Konzept schon in den Anfangszeiten zu großen Problemen führte und letztlich, zusammen mit den verkehrstechnischen Anforderungen einer stark expandierenden Großstatt zum Ende der Rennstrecke führte, dokumentiert Axel Kirchner in seinem großartigen Buch im Detail: Industriepolitik, Enthusiasmus für den Rennsport und die Propaganda während der NS-Gewaltherrschaft waren die Grundpfeiler der Erfolges der AVUS. Eine Fülle von Fotos zeichen das Renngeschehen nach und zu allen Veranstaltungen liefert Kirchner die Ergenisse in allen Fahrzeugklassen. Perfekt wäre das Buch, wenn es mehr Bilder der ehemaligen Gebäude der Gesamtanlage und des aktuellen Zustands der Relikte gäbe. Aber auch so ist Kirchners Werk rundum empfehlenswert.dr

Axel Kirchner
Die Avus
Deutschlands legendäre Rennstrecke – Acht Jahrzehnte Motorsport

288 Seiten, 244 S/W-Fotos, 56 Farbfotos, 24 Abbildungen, Format 21 x 26 cm, gebunden mit Schutzumschlag April 2008
Delius Klasing Verlag
32,00 Euro
ISBN 978-3-7688-2452-1

Müller, Behrndt, Födisch:Jim Clark

pfeil Müller, Behrndt, Födisch: Jim Clark

Jim Clark, 1936 in Schottland geboren, war der Alles überragende Fahrer der sechziger Jahre. Er wurde 1963 und 1965 Weltmeister und verlor die Titel 1962 und 1964 jeweils im letzten Rennen nur durch technische Defekte. Mit seinem bescheidenen und dennoch aufgeschlossenen Wesen war er ein hervorragender Botschafter seines Landes und seines Sports. Am 7. April 1968 verunglückte er auf dem Hockenheimring tödlich.
Benno Müller, 1912 in Freiburg im Breisgau geboren, war im Hauptberuf Landarzt in Kirchhofen. Die einfühlsamen Porträts des passionierten Fotografen wurden insbesondere in den sechziger Jahren viel veröffentlicht, unter anderem in drei eigenen Büchern.
Mit Jim Clark verband ihn eine ganz besondere Beziehung. Benno Müller hat miterlebt, als der junge Schotte 1960 auf der Solitude zum ersten Mal in Deutschland für Furore sorgte, er war an dem tristen 7. April 1968 dabei, als Clark am Hockenheimring zum letzten Mal an den Start ging. Das vorliegende Buch zeigt die eindrucksvollsten Aufnahmen, die Dr. Müller während Jim Clarks einzigartiger Karriere gemacht hat. Es erinnert an zwei außergewöhnliche Menschen: einen der weltbesten Rennfahrer und einen großen Fotografen.
pt

Dr. Benno Müller, Michael Behrndt, Jörg-Thomas Födisch
Jim Clark - Eine Rennfahrerkarriere in Porträts von Dr. Benno Müller
160 Seiten,
mit ca. 120 Abbildungen
und Vorworten von John Surtees, Roy Salvadori sowie Helmut Zwickl
ISBN 978-3-00-024438-4
zu beziehen über:
IMD
Im Grund 36
D-51588 Nümbrecht-Bierenbachtal
Telefon: 0 22 93 / 90 20 58
Fax: 0 22 93 / 90 20 59
e-Mail: imd@imd-motorsport.de

Peter Kurze:Ford Taunus 17m

pfeil Peter Kurze: Ford Taunus 17m

Peter Kurze liefert bewährte Qualität zu einem schönen Thema. Fokus der Reihe bewegte Zeiten sind die erschwinglichen Fahrzeuge, mit denen in Deutschland die Massenmotorisierung Wirklichkeit wurde. Unter diesen Autos nimmt der Ford 17m "Badewanne" eine ganz besondere Rolle ein, denn mit diesem Auto wurde ein Modewechsel von barocken Formen zu sachlicheren Linien mit ganz neuen Akzenten für den deutschen Markt eingeleitet. Kurze dokumentiert das Fahrzeug im zeitgenössischen Umfeld und hebt dabei wieder Bild- und Prospekt-Schätze. Nicht nur für Ford-Freunde eine Empfehlung. dr

Peter Kurze
Ford Taunus 17m
Die Linie der Vernunft

April 2007
112 Seiten, 146 Fotos und 35 meist farbige Abbildungen, Format 21 x 24 cm, gebunden
Delius Klasing Verlag
12,90 Euro
ISBN: 978-3-7688-1924-4

Christian Petzoldt:Motorradpflege

pfeil Christian Petzoldt: Motorradpflege

Frühjahrsputz. Während Frau und Kinder sich ums Haus kümmern, geht der Motorradfahrer in die Garage und versucht, dort den Winterstaub vom Chrom zu bekommen. Das Ergebnis ist mühsam erkämpft und wird nicht immer den eigenen Ansprüchen und denen der Kumpels gerecht. Da hilft die Pflegeanleitung von Petzold weiter. Auf den ersten Blick sieht sie aus wie ein extra großer Verkaufsprospekt, aber beim intensiven Lesen gibt es reichlich Aha-Effekte. Natürlich werden alle einschlägigen Wundermittel in Anwendung und Wirkung vorgestellt, aber ab und zu verweist Petzold auch schon einmal auf simplen Glasreiniger und das Leinen-Geschirrtuch aus der Küche. Die Verarbeitungstipps sind gut erklärt, nachvollziehbar und durch Bilder dokumentiert. Hier und da gibt es Wiederholungen, aber die sind unvermeidlich, da sich die Arbeitsschritte oft ähneln. Erstes Ergebnis ist, dass man sein Motorrad deutlich kritischer begutachtet, zweiter, dass man Lust zum Putzen bekommt, drittens, dass das Buch Folgekosten verursacht. Da bei jedem Arbeitsschritt Produkte empfohlen werden, hat man am Ende des Buches unvermeidlich eine lange Einkaufsliste zusammengestellt. Ich jedenfalls gehe jetzt erst einmal einkaufen ... dr

Christian Petzoldt
Motorradpflege
Fachmännisch reinigen, pflegen, erhalten und verschönern

Februar 2008
96 Seiten, ca. 70 farbige Abbildungen, Paperback
Heel Verlag
9,95 Euro
ISBN: 978-3-89880-833-0

Halwart Schrader:BMW - Sportwagen, Roadster und Cabriolets

pfeil Halwart Schrader: BMW - Sportwagen, Roadster und Cabriolets

Schraders BMW-Sportwagenchronik ist eine Überraschung, leider aber keine positive: Das einzig neue der "1. Auflage 2008" gegenüber einer älteren Ausgabe sind das Titelbild, die Werbung am Ende, einige Korrekturen sowie das Format, das neue Buch ist deutlich kleiner. Bei gleicher Seitenanzahl wie beim Vorgänger geht das nur natürlich auf Kosten der Lesbarkeit. Die Schriftgröße wurde deutlich reduziert, die Bilder verkleinert. Statt sich für 9,95 Euro diese Ausgabe zu kaufen, ist man mit einer alten Version vom Grabbeltisch besser bedient. dr

Halwart Schrader
BMW - Sportwagen, Roadster und Cabriolets
Schrader Motor Chronik
Februar 2008
206 sw-Abbildungen, 36 Farbabbildungen, gebunden
Motorbuch Verlag
9,95 Euro
ISBN-13: 978-3613029033

Halwart Schrader:Porsche 924/944

pfeil Halwart Schrader: Porsche 924/944

Halwart Schrader mag die Porsche 924/944-Baureihe. Für ein Buch ist es eigentlich ein abwertendes Urteil, weil damit der objektive Blick auf das Sujet verloren geht. Im Falle der Porsche-Frontmotorreihe ist das allerdings eher ein Segen, denn jenseits aller Schmähungen der Elfer-Gemeinde, die den 924 als VW-Audi-Bastard verstehen, der den Namen Porsche nicht verdient hat, stellt Schrader die besonderen Vorzüge dieses Autos deutlich heraus. Und das ist nicht nur die Rettung des Stuttgarter Herstellers durch die großen, kostengünstig produzierten Stückzahlen. Der kleine Sportwagen hat praktische und fahrdynamische Vorteile, Turbo-Sonderversionen waren durchaus in der Lage, den Heckmotorfahrzeugen davonzufahren. Wie immer illustrieren umfangreiches Prospektmaterial und historische Fotos das kleine Buch. Der 924-Liebhaber wird es ohnehin kaufen, für 9,95 Euro ist es aber auch ein gutes Geschenk an die 911er-Fans, um dort den Horizont zu erweitern. dr

Halwart Schrader
Porsche 924/944
Schrader-Typen-Chronik

August 2006
1. Auflage, 95 Seiten, 30 sw-Abbildungen, 93 Farbabbildungen, 220 x 240 mm, gebunden
Motorbuch Verlag
9,95 Euro
978-3613025615

Joachim Kuch:Golf I

pfeil Joachim Kuch: Golf I

Auch wenn manche Puristen das gern anders sehen, der Golf I hat inzwischen den Klassiker-Status erreicht. Die ersten Exemplare dürfen inzwischen das H-Kennzeichen tragen und bestimmte Baureihen wie der GTI erzielen in gutem Zustand längst wieder Neuwagen-Preise. Zeit also, dem Retter der Volkswagen AG Literatur zu widmen. Joachim Kuch liefert auf 95 Seiten einen knappen Abriss der ersten Golfreihe. Wie bei den Schrader Typen Chroniken üblich, geht das Buch nicht sehr in die Tiefe, aber es verschafft einen guten Überblick über den kleinen Fronttriebler, seine Positionierung in der Volkswagen-Palette, die Marketing-Kampagnen in der Abbildung historischer Werbung und Prospekte und viel Bildmaterial aus den VW-Archiven. Ein Abriss der Motorsportaktivitäten rundet das Buch ab. Für 9,95 Euro ein gelungenes kleines Buch. dr

Joachim Kuch
VW Golf I
Schrader-Typen-Chronik

März 2008
1. Auflage, 95 Seiten, 32 sw-Abbildungen, 98 Farbabbildungen, 220 x 240 mm, gebunden
Motorbuch Verlag
9,95 Euro
978-3613027138

Schneider, Königsbeck:Faszination BMW K-Reihe

pfeil Schneider, Königsbeck: Faszination BMW K-Reihe

Die BMW K-Reihe ist nun auch schon ein Vierteljahrhundert alt, und hätte man in München und Berlin den Buchstaben nicht für die neuen Vierzylindermodelle, deren Konzeption nichts mit der ursprünglichen K-Reihe zu tun hat, wiederverwendet, wäre sie ein abgeschlossenes Sammlergebiet. So allerdings ermöglicht BMWs Modellpolitik eine regelmäßige Erweiterung des Buchs, das folgerichtig nun schon in der dritten Auflage vorliegt. An der Qualität hat sich nichts geändert, einzig der Umfang hat zugenommen. Wer in die Tiefen der Enwicklung der K100, K75 und K1 hinabsteigen will, der kommt um das Standardwerk von Schneider und Koenigsbeck nicht herum. Das Buch beschränkt sich aber nicht nur auf Zweiräder, neben Gespannumbauten werden auch die Müenchner Designstudien mit Motorradmotor, die Formel-BMW-Rennwagen, verschiedene Drei- und Vierradumbauten und das Ecomobile vorgestellt. Detailgenau, umfangreich und mit erstklassigem Bildmaterial ausgestattet, ist dieses Buch Pflichtlektüre für alle Freunde des liegenden Drei- und Vierzylinders - und mit der Fortschreibung auf die neuen Modelle auch für Fans des aktuellen Motorradangebots. dr

Hans-Jürgen Schneider, Axel Königsbeck
Faszination BMW K-Reihe
März 2008
3., aktualisierte Auflage, 232 Seiten, 566 überwiegend farbige Fotos, Format 22,5 x 27,5 cm, gebunden
Delius Klasing Verlag
29,90 Euro
978-3768857918

Eckhard Schimpf:Jägermeister Racing

pfeil Eckhard Schimpf: Jägermeister Racing

Die penetrante optische Gestaltung von Rennwagen nach Sponsorenwünschen kannte man bis zu Colin Chapmans "Sündenfall" bis zum Ende der Sechziger Jahre nur aus Amerika. Nachdem aber in der Formel 1 die National- oder Teamfarben zunehmend gegen die zahlungswilliger Unternehmen ausgetauscht wurden, war der Damm gebrochen. In allen Rennklassen wurde es bunter, nicht zuletzt dadurch, dass die aufzubringenden Geldmengen noch überschaubar waren und die Präsenz in einer der vielen Motorsportklassen daher auch für kleinere Unternehmen zu einem interessanten Werbemittel wurde. Besonders konsequent nutzte das der Likörhersteller Jägermeister. Eckhard Schimpf, selbst in diesen Jahren im Motorsport aktiv, liefert mit seinem Buch einen spannenden Überblick über 18 Jahre Marketing. Einen Rennwagen orange lackieren zu lassen und ein Geweih auf die Motorhaube zu kleben war noch preiswert, vom Tourenwagen bis zur Formel-1 sind alle Serien vertreten. Berühmte Namen wie Stuck, Hill, Mass, Bellof, Ickx oder Lauda verdanken einen Teil ihrer Karriere dem Kräuterlikör aus Braunschweig. Schimpf dokumentiert die orangen Zeiten im europäischen Motorsport spannend und mit dem Blick des Insiders. Er läßt uns teilhaben an der Entwicklung des Sponsorings bis hin zu den durchgestalteten Auftritten mit uniformer Teamkleidung, die heute das Bild der Boxengassen bestimmt. Für alle, die den Motorsport der letzten 20 Jahre in Deutschland miterlebt haben, ist dieses Buch eine Entdeckung. dr

Eckhard Schimpf
Jägermeister Racing
Delius Klasing Verlag
September 2007
180 Seiten, ca. 170 z. T. farbige Abbildungen, Format 21 x 28 cm, gebunden mit Schutzumschlag
29,90 Euro
ISBN 978-3768819763

Cahier, Chimits:Legenden der Formel 1

pfeil Cahier, Chimits: Legenden der Formel 1

Heute ist die Formel 1 in erster Linie ein großes Geschäft. Das Heldentum der vergangenen Zeiten, die atmosphärisch dichten Veranstaltungen sind durch Retorten-Ereignisse auf speziell dafür geschaffene Arenen ersetzt worden. Nur Monaco läßt ahnen, wie es früher einmal war. Den Hauptdarstellern der alten Formel 1 setzen die Fotografen Bernard und Paul-Henri Cahier und der Autor Xavier Chimits kleine Denkmäler. Die biographischen Angaben sind spärlich, mit charakteristischen Episoden versuchen Cahier und Chimits, das Besondere der wichtigsten Rennfahrer in der Formel 1 von 1950 bis 2006 herauszustellen. Das ist ihnen ausgesprochen gut gelungen. Für den langjährigen Beobachter der Rennszene ist es besonders schön, dass das Augenmerk nicht nur auf den Erfolgreichen liegt. Das zentrale Ordnungskriterium ist der Grundcharakter des Fahrers, für Chimits ist er Romantiker oder Stylist, hart oder analytisch, Akrobat oder hartnäckig. Diese subtile Art der Heldenverehrung verstellt allerdings nicht den Blick auf die eine oder andere Schwäche der porträtierten Piloten. Das Buch ist für den Fan, der Personenkult betreibt, sicher nicht geeignet, aber für alle, die die Formel 1 der letzten 56 Jahre als Ganzes sehen, ein Genuss. dr

Bernard Cahier, Paul-Henri Cahier, Xavier Chimits
Legenden der Formel 1
Delius Klasing Verlag
Oktober 2007
224 Seiten, 116 zum Teil doppelseitige S/W-Fotos, Format 27 x 29 cm, gebunden mit Schutzumschlag
29,90 Euro
ISBN 978-3768819466

pfeil  Neue Bücher 2008
pfeil  Neue Bücher 2007
pfeil  Neue Bücher 2006
pfeil  Neue Bücher 2005
pfeil  Neue Bücher 2004
pfeil  Neue Bücher 2003

Email an die Redaktion

Das Copyright an Text und Fotos liegt, sofern nicht anders angegeben, bei den Herstellern

Zurück zur Startseite

Prova Gesamtarchiv
Archivsuche
ausführen Hilfe
Termine
Impressum / Kontakt
 Anzeigen
Anzeige Porsche 804-Buch
Anzeige Porsche 908-Buch
Anzeige Porsche 917-Buch
Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de