Prova Logo
 
Inhalt
Magazin
Neues aus der Industrie
Neue Bücher
Nissan PIVO3
Audi R8 LMS ultra
Mercedes 190 E Evo II
Ford GT90
Renault 5
Alpine A 106
BMW i3 Concept
Land Rover DC100 Sport
Cadillac Ciel
e-Opel
Citroën Tubik
smart fortwo electric drive
Lister Monzanapolis
Chevrolet Miray Concept
Hispano Suiza Xenia
Fahrberichte
Lancia Thema
Mercedes Benz B 200
Fiat Freemont
Lexus CT200h
Ford Galaxy Titanium
Kultur : Unterwegs
Art und Cars bei Mercedes
Porsche Sonderausstellung
Aktualisiert am 31.12.2011
© 2011 virto GmbH
Audi R15 TDI: Herausforderung angenommen

11.03.2009

Audi R15 TDI
Erkennungsmerkmal des Audi R 15 TDI ist die hohe und breite Fahrzeugnase.
Doppelpfeil

Nachdem die Peugeot 908-Coupés dem Audi R 10 TDI bei den 24 Stunden von Le Mans 2008 in punkto Geschwindigkeit deutlich überlegen waren und der Sieg letzlich nur der besseren Zuverlässigkeit geschuldet war, war es Zeit für eine Neuentwicklung. Der neue Audi R15 TDI soll Audi die Vormachtstellung in Le Mans sichern und die technische Kompetenz der Ingolstädter auf der Rennstrecke unterstreichen.

Das Reglement des französischen Langstreckenklassikers lässt den Ingenieuren Spielraum für technische Innovationen. Deshalb stehen effiziente und Kraftstoff sparende Antriebe genauso im Fokus wie Leichtbau oder ausgefeilte Aerodynamik.

Das Herz des neu entwickelten LMP1-Prototypen ist ein gleichfalls neu entwickelter V10-TDI-Motor, der mehr als 600 PS leistet und ein maximales Drehmoment von über 1.050 Newtonmeter bereitstellt. Das Triebwerk ist kompakter und leichter als der Zwölfzylindermotor, der im Vorgängermodell R10 TDI zum Einsatz kam. Der spezifische Kraftstoffverbrauch und der damit verbundene CO2-Ausstoß konnte weiter reduziert werden. Innovationen im Bereich der Turboaufladung und der Kraftstoffeinspritzung sorgen gleichzeitig für ein verbessertes Ansprechverhalten des Motors. Auch die neue Generation eines noch leichteren Diesel-Partikelfilters kommt im R15 TDI zum Einsatz.

Besonders ausgefeilt ist die Aerodynamik des neuen Sportwagens, die in Le Mans eine besonders große Rolle spielt – die Umströmung und die Durchströmung des Fahrzeugs wurde mithilfe von CFD-Berechnungen (Computational Fluid Dynamics) optimiert. Zu den Detaillösungen, die ins Auge fallen, zählen ein von oben aufgehängter Heckflügel und eine hohe Fahrzeugnase.

Audi R15 TDI
Das Heck des LMP1-Audi ist stark konturiert.
Doppelpfeil

Neu ist das Bordnetz des R 15 TDI: Erstmals kommt eine Lithium-Ionen-Batterie zum Einsatz. Sie ist leichter als die herkömmlichen Batterien und liefert eine höhere Bordspannung. Von der höheren Leistung profitieren unter anderem die Scheinwerfer des R15. In Le Mans startet Audi erstmals mit einem komplett aus Leuchtdioden bestehenden Abblendlicht – ein Vorgriff auf die künftige Serienfertigung.

Innovative Lösungsansätze stecken auch im Chassis und im Fahrwerk des Diesel-Rennsportwagens. Die Radaufhängungen an Vorder- und Hinterachse sind entsprechend dem aerodynamischen Konzept angehoben worden. Durch einen längeren Radstand und das optimierte Fahrzeuggewicht ist der R15 TDI wesentlich agiler als sein Vorgänger.

Sein Renndebüt feiert der Audi R15 TDI am 21. März beim 12-Stunden-Rennen auf der Traditionsstrecke im US-amerikanischen Sebring/Florida. Bei den 24 Stunden von Le Mans am 13./14. Juni plant das Audi Sport Team Joest den Einsatz von drei Fahrzeugen.

(Text: Rainer Roßbach)
(Fotos: Audi)

Zurück zur Startseite

Weitere Themen:

AC AMG Abarth Allard
Alpine Antas Ariel Aston Martin
Audi August Horch Austin Auto Union
BMW BRM Beaulieu Bentley
Bertone Bitter Brabus Bristol
Bugatti Buick Byers CG
Cadillac Caterham Chevrolet Chrysler
Citroën Cobra Connaught Corvette
Cunningham DKW DTM Dacia
Daewoo Daihatsu Daimler De Tomaso
Devaux Dodge Edag Eifel-Klassik
Ferguson Ferrari Festival of Speed Fiat
Fioravanti Fontana Ford Formel 1
Freestream Fritz Schlumpf Fuore GMC
General Motors Ginetta Giugiaro Gottlieb Daimler
Grand Prix de l'Age d'Or Grenzlandring Hafei Hafei
Honda Hummer Hummer Hyundai
Infiniti Invicta ItalDesign Jaguar
Jeep Jensen Karmann Kellison
Kia Ktm Lada Lamborghini
Lancia Land Rover Le Mans Endurance LeBlanc
Lexus Ligier Lincoln Lola
Loremo Lotus MG Marcos
Maserati: Matra Maybach Mazda
McLaren Mercedes-Benz Mille Miglia 2007 Mini
Mitsubishi Morgan Musée d'Automobile NSU
Nissan Nürburgring Oldtimer Grand Prix Opel
Pagani Pininfarina Pontiac Porsche
Prodrive Range Rover Renault Retromobile
Rinspeed Rolls-Royce Rover Saab
Saleen Saturn Seat Segway
Serenissima Shelby Sigma Sivax
Skoda Smart Spyker Stola
Subaru Suzuki Techno Classica Toyota
Turbine Unimog VLN VW
Valmet Vanwall Vauxhall Venturi
Veritas Villa d'Este Volvo WRC Rallye
Wankel Wiesmann Wimille YES
Zagato Zest Zytek mcrae
Prova Gesamtarchiv
Archivsuche
ausführen Hilfe
Termine
Impressum / Kontakt
 Anzeigen
Anzeige Porsche 804-Buch
Anzeige Porsche 908-Buch
Anzeige Porsche 917-Buch
Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de