Prova Logo
 
Inhalt
Magazin
Neues aus der Industrie
Neue Bücher
Nissan PIVO3
Audi R8 LMS ultra
Mercedes 190 E Evo II
Ford GT90
Renault 5
Alpine A 106
BMW i3 Concept
Land Rover DC100 Sport
Cadillac Ciel
e-Opel
Citroën Tubik
smart fortwo electric drive
Lister Monzanapolis
Chevrolet Miray Concept
Hispano Suiza Xenia
Fahrberichte
Lancia Thema
Mercedes Benz B 200
Fiat Freemont
Lexus CT200h
Ford Galaxy Titanium
Kultur : Unterwegs
Art und Cars bei Mercedes
Porsche Sonderausstellung
Aktualisiert am 31.12.2011
© 2011 virto GmbH
Neues aus der Industrie

check November 2009

Bloodhound-Projekt:

pfeil  Bloodhound-Projekt: Ziel sind 1000 Meilen die Stunde

Richard Noble und Pilot Andy Green, die derzeitigen Rekordhalter des Geschwindigkeitsrekords für Landfahrzeuge, wollen 2011 die Meßlatte höher hängen. 2011 soll der Raketenwagen "Bloodhound" in Südafrika einen neuen Rekord aufstellen, der weit jenseits der Schallmauer liegt. 1000 Meilen pro Stunde, dass sind etwa 1400 Stundenkilometer, sollen erreicht werden. Vor allem die Aerodynamik ist gefordert, um diese Rakete auf Rädern auf dem Boden zu halten. Neben dem Marketingbonus erhoffen sich die beteiligten Firmen aus der Luftfahrt- und Automobilbranche einen Innvationsschub für ihre Technologien. Nachdem die Planungen für die Konstruktion nahezu abgeschlossen sind, steht nun der Umzug nach Bristol an, um den "Bloodhound" aufzubauen. rr

Ford Focus RS:

pfeil  Ford Focus RS: Noch 400 für Deutschland

Die Produktion des kompakten Sportlers, mit einer Leistung von 305 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 263 km/h das zur Zeit stärkste europäische Ford-Serienfahrzeug, läuft aus. Zum guten Schluß wird das deutsche Kontingent nochmals um 400 Exemplare auf 1.600 Einheiten aufgestockt. Diese definitiv letzten Exemplare sind in den drei Lackierungen "Frost-Weiß", "Indianapolis-Blau-Metallic" sowie in der RS-Exklusiv-Farbe "Ultimate-Green-Metallic" verfügbar. Der 2,5-Liter-Duratec-5-Zylinder-Turbomotor wartet mit einem Drehmoment von maximal 440 Nm auf, und den Spurt von 0 auf 100 km/h erledigt der RS in 5,9 Sekunden. Ein präzises Handling, sichere Traktion und optimalen Grip garantieren die um 40 Millimeter verbreiterte Spur sowie die im Ford Forschungszentrum Aachen neu entwickelte "Revo"-Vorderachskonstruktion in Verbindung mit einem Quaife-Sperrdifferenzial. rr

Sunred SR08

pfeil  Sunred SR08

Der spanische Rennwagenbauer Sunred, bislang vorwiegend auf der iberischen Halbinsel in Erscheinung getreten, entwickelt einen SR08 genannten Sportwagen, der in der FIA GT1-Weltmeisterschaft starten soll. Auf der Basis des nur in Spanien in der dortigen GT-Meisterschaft eingesetzten SR01 entsteht ein Carbon-Monocoque, das einen Judd-V10-Motor mit 500 PS Leistung aufnehmen soll. Vierfach verstellbare Dämpfer, Stahl-Bremsen, ein sequenzielles Sechsgang-Getriebe und eine Traktionskontrolle sollen, zusammen mit dem Leergewicht von 1.100 Kilogramm, den Sunred SR08 auf ein Leistungsgewicht von 2,2 kg pro Pferdestärke bringen. Das entspricht in etwa dem Niveau der Konkurrenz. rr

Porsche 911 GT3 R

pfeil  Porsche 911 GT3 R Rennversion für den GT-Sport

Der neue 911 GT3 R wird in Rennserien, die auf dem internationalen FIA-GT3-Reglement basieren, an den Start gehen und tritt damit die Nachfolge des 911 GT3 Cup S an. Der Entwicklungsschwerpunkt lag auf verbesserter Fahrbarkeit und einfacherem Fahrzeughandling. Angetrieben wird der 911 GT3 R von einem 4-Liter-Sechszylinder-Boxermotor mit 480 PS. Die Kraft wird von einem sequentiellen Sechsganggetriebe an die Hinterachse übertragen. Die Entwicklungsbasis für den 1.200 kg leichten 911 GT3 R bildet der im September vorgestellte Porsche 911 GT3 Cup. Dank eines um 0,2 Liter vergrößerten Hubraums leistet der GT3 R jedoch 30 PS mehr als das Cup-Fahrzeug. Beide Rennautos bauen auf der verbreiterten Karosserie des Straßensportlers 911 GT3 RS auf. Das Antiblockiersystem (ABS), die Traktionskontrolle sowie eine elektronische Zwischengasfunktion dienen dazu, die Eingewöhnung auf das neue GT3-Rennfahrzeug gegenüber seinem Vorgänger deutlich zu erleichtern und das Auto auch für ambitionierte Amateur-Rennfahrer einfacher beherrschbar zu machen. Die aufgesetzten Kotflügelverbreiterungen vorne und hinten weisen auf die im Vergleich zum Vorgängermodell vergrößerte Spurweite hin. Wie alle 911er-Modelle der zweiten Generation verfügt auch der neue 911 GT3 R über LED-Rückleuchten im Heck. Seine Weltpremiere feiert der Porsche 911 GT3 R am 14. Januar 2010 auf der Birmingham Motorshow. Der 911 GT3 R wird in der Porsche-Motorsportabteilung im Entwicklungszentrum in Weissach gebaut und im Frühjahr 2010 an Kundenteams in aller Welt ausgeliefert. Der Grundpreis beträgt 279.000 Euro zuzüglich der länderspezifischen Umsatzsteuer. rr

Citroën C-Zero

pfeil  Citroën C-Zero

Null Liter Spritverbrauch, null CO2-Emissionen am Fahrzeug, null Geräusch: Mit dem C-ZERO erweitert CITROËN sein Kleinwagenangebot um ein reines Elektrofahrzeug. Der C-ZERO ist für die Mobilität in der Stadt entwickelt worden: kompakte Maße, Schnelllademöglichkeit und genug Reichweite für den stressfreien Kurzstreckenverkehr. Der in Zusammenarbeit mit Mitsubishi Motors Corporation (MMC) aus dem M-IEV entwickelte CITROËN C-ZERO wird im letzten Quartal 2010 auf den Markt kommen und nach dem mit Venturi entwickelten Berlingo First Electrique das zweite rein elektrisch angetriebene Modell im Programm der Marke sein. dr

Neuer Volvo S60

pfeil  Neuer Volvo S60

Der völlig neu entwickelte Volvo S60 kommt im nächsten Jahr auf den Markt. Der Viertürer ist das bislang sportlichste und dynamischste Modell der Marke. Zu den technischen Schmankerln der neuen Limousine zählt das einzigartige Kollisions-Warnsystem mit automatischer Notbremsfunktion und Fußgängerschutz. Es kann Fußgänger erkennen, die auf die Straße laufen, und somit Kollisionen bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h vollständig verhindern, selbst wenn der Fahrer nicht rechtzeitig reagiert. Das neue System wurde von den Volvo Sicherheitsexperten in zehnjähriger Arbeit entwickelt und bei Testfahrten über 500.000 Kilometer auf der ganzen Welt erprobt. Seine Weltpremiere feiert der S60 im März 2010 auf dem Autosalon in Genf. Die Serienproduktion startet im Frühsommer 2010 im belgischen Volvo-Werk in Gent. rr

Gordini lebt

pfeil  Gordini lebt

Der erfolgreiche Neustart von Abarth macht auch anderen Herstellern Mut: Renault belebt Gordini neu. Zur Ausstellung "Christmas in Blue" im Atelier Renault auf der Champs Elysées wird der französische Hersteller den Twingo Gordini RS vorstellen, in traditionellem Blau und mit weissen Streifen, ganz im Stile des Urahns R8 Gordini. Im Frühjahr 2010 wird diese Version dann bei den Händlern sein, gefolgt von einer Gordini RS-Version des Clio. dr

Renault Elektroauto:

pfeil  Renault Elektroauto: Ab 2012 aus Paris

Renault wird ab 2012 sein erstes Elektroauto in der Kompaktklasse im Werk Flins bei Paris produzieren. Das Werk Flins, in dem die Modelle Clio und Clio Campus gebaut werden, ist auf die Fertigung von Kompaktmodellen spezialisiert. Darüber hinaus hat sich Renault für die Produktion in der Nähe der europäischen Absatzmärkte entschieden, was die Transportwege entscheidend verkürzt. In Flins wird auch eine Fertigungslinie für die Batterien und ihr Recycling entstehen. Renault rechnet damit, dass zwei Drittel der Verkäufe von Elektroautos auf das neue Kompaktmodell entfallen werden. Frankreich steht im Mittelpunkt der Renault "Null Emissionen"-Strategie: Die neuen Elektroautos werden im Technocentre in Guyancourt entwickelt. Zudem hat Renault mit Nissan, der CEA (Commissariat à l'Energie Atomique) und der F.S.I. (Fonds Stratégique d'Investissement) eine Absichtserklärung unterzeichnet: Ziel ist ein französisches Joint-Venture zur Entwicklung, Produktion und Wiederaufbereitung von Batterien für Elektrofahrzeuge. Noch vor der Einführung des neuen kompakten Volumenmodells werden die ersten Renault Elektroautos, unter anderem die Limousine Fluence Z.E., 2011 in den Markt starten. dr

[an error occurred while processing this directive]

Email an die Redaktion

Das Copyright an Text und Fotos liegt, sofern nicht anders angegeben, bei den Herstellern

Zurück zur Startseite

Prova Gesamtarchiv
Archivsuche
ausführen Hilfe
Termine
Impressum / Kontakt
 Anzeigen
Anzeige Porsche 804-Buch
Anzeige Porsche 908-Buch
Anzeige Porsche 917-Buch
Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de