Prova Logo
 
Inhalt
Magazin
Neues aus der Industrie
Neue Bücher
Nissan PIVO3
Audi R8 LMS ultra
Mercedes 190 E Evo II
Ford GT90
Renault 5
Alpine A 106
BMW i3 Concept
Land Rover DC100 Sport
Cadillac Ciel
e-Opel
Citroën Tubik
smart fortwo electric drive
Lister Monzanapolis
Chevrolet Miray Concept
Hispano Suiza Xenia
Fahrberichte
Lancia Thema
Mercedes Benz B 200
Fiat Freemont
Lexus CT200h
Ford Galaxy Titanium
Kultur : Unterwegs
Art und Cars bei Mercedes
Porsche Sonderausstellung
Aktualisiert am 31.12.2011
© 2011 virto GmbH

VLN Barbarossa-Preis: Neuer Seriensieger

28.09.2010

VLN8
Manthey schlägt Manthey: Das Haribo-Team schafft den Hattrick.
Doppelpfeil

Nach einer Pause von acht Wochen ging die Langstreckenmeisterschaft mit dem achten Saisonlauf in ihre entscheidende Phase. Der 42. ADAC-Barbarossa-Preis wartete mit zwei zusätzlichen Attraktionen auf. Zunächst fand im Rahmen dieses Renntages ein Tourenwagen-Revival statt, bei dem die Fans sich über ein Wiedersehen mit den alten DTM-Boliden wie Mercedes 190 Evo II, BMW M3 E30, Rover Vitesse, Volvo 240 Turbo und Opel Omega 24V freuen konnten. Die größere Sensation aber war der Gastauftritt des fünffachen DTM-Champions Bernd Schneider. Erstmals seit dem letzten Start der DTM auf der Nordschleife, dieses Rennen fand 1993 statt, nahm Schneider mit einem Mercedes wieder an einem Rennen auf dem großen Eifelkurs teil. Grund war die Rennpremiere des Mercedes SLS AMG GT3, der mit seinen Flügeltüren an lange zurückliegende Traditionen, wie zum Beispiel das Mercedes-Uhlenhaupt-Coupé, erinnert. Seit Juni bestreitet der eigentlich bereits vom Motorsport zurück getretene Schneider zusammen mit Thomas Jäger ein umfangreiches Testprogramm, um den für den Kundensport vorgesehenen Wagen zur Rennreife zu führen. Leider wurde der Mercedes in eine Startkollision verwickelt und stand danach fast vierzig Minuten an der Box, so dass der am Ende erreichte 89. Platz nichts über sein Leistungsvermögen aussagt. Das tut schon eher die schnellste Rundenzeit. Mit 8:32.414 Minuten war Schneider nur rund 12 Sekunden langsamer als Romain Dumas, der im Manthey-Porsche die schnellste Runde in 8:20.163 Minuten absolvierte.

Ab Februar 2011 soll der SLS GT3 ausgeliefert werden. Das Test- und Entwicklungsprogramm lief bisher nach Plan. Mit Heckflügel, 18-Zoll-Rädern, Schnelltankanlage, einer sequenziellen Sechsgangbox, die mit Paddles hinter dem Lenkrad geschaltet wird und einer Lufthebeanlage für die Reifenwechsel wurde der Bolide renntauglich gemacht. Nach der für März 2011 vorgesehenen Homologation gibt es wohl nur noch ein ernstes Hindernis für den rennsportbegeisterten Kunden: der Preis von 397.460 Euro.

VLN8
Dörr Motorsport stellt als sechste den besten BMW.
Doppelpfeil

Neben dem Stuttgarter Boliden machte ein weiterer Debütant besonders auf sich aufmerksam. Christian Hohenadel und Lance David Arnold holten in einer Corvette GT3 die Pole Position vor dem Haribo-Porsche aus dem Hause Manthey-Racing. Eben dieser schwarze Porsche hatte bereits die beiden letzten Läufe vor der Sommerpause gewonnen. Für den achten Saisonlauf hatte Teamchef Olaf Manthey jedoch ein neues Fahrerduo auserkoren. Zusammen mit dem mehrfachen Porsche-Cup-Meister Richard Westbrook nahm Audi-Werksfahrer Lucas Luhr das auf vier Stunden angesetzte Rennen in Angriff.

Die vier Stunden-Marke wurde jedoch nicht erreicht. Nachdem schon der Start aufgrund einer unfallbedingten Trainingsunterbrechung um eine halbe Stunde verschoben werden musste, wurde auch das Rennen mit Wertung der 20. Runde abgebrochen. Nach knapp drei Stunden war die Strecke aufgrund von zahlreichen Unfällen an mehreren Stellen stark verunreinigt, hinzu kamen beschädigte Leitplanken, dass die Rennleitung aus Sicherheitsgründen zur roten Fahne griff.

VLN8
Black Falcon schickte erneut einen Audi R8 ins Rennen.
Doppelpfeil

Luhr und Westbrook profitierten dabei von einem Reifenschaden, den sich der grüngelbe Manthey-Porsche vor dem Abbruch zugezogen hatte und wurden so als Sieger gewertet. Trotz des Malheurs erreichten Romain Dumas und Arno Klasen als Zweite das Ziel, vor Hohenadel und Arnold, die sich nach der Pole Position und einem Dreher in der ersten Kurve noch auf Platz drei kämpften.

In der Meisterschaftswertung wird es zwei Läufe vor dem Ende noch einmal eng. Die Tabellenführer Alexander Böhm, Philipp Leisen und Carsten Knechtges wechselten extra für den Endspurt in die starkbesetzte Klasse SP3. Hier gibt es aufgrund der vielen Teilnehmer die meisten Punkte zu holen und hier starten auch die Verfolger Mario Merten und Wolf Silvester. Das erste direkte Duell der Kontrahenten entschieden Merten und Silvester für sich. Einmal mehr feierten sie den Klassensieg mit einem BMW Z4 des Bonk Motorsport-Teams. Böhm, Leisen und Knechtges wurden in dem neuen BMW 320 des Team Black Falcon Zweite. Insbesondere unter Berücksichtigung der Streichresultate, die nach dem nächsten Lauf mit eingerechnet werden, können sich die Fans auf einen packenden Meisterschaftskampf freuen. Dieser geht am 16.10.2010 mit dem 34. DMV 250-Meilen-Rennen in die neunte von zehn Runden.

VLN8 VLN8 VLN8
Aufholjagd in der Meisterschaft: Merten/Silvester.
Doppelpfeil
Ein Reifenschaden bremst Manthey aus.
Doppelpfeil
Spannende Duelle in der Porsche-Cup-Klasse.
Doppelpfeil
 
VLN8 VLN8 VLN8
Schmitz/Abbelen/Kentenich werden Fünfte im Früh-Kölsch-Porsche.
Doppelpfeil
Rennpremiere für den SLS AMG GT3.
Doppelpfeil
Haribo zeigt der Konkurrenz die Heckleuchten.
Doppelpfeil
 
VLN8 VLN8 VLN8
Fast 200 Fahrzeuge waren am Start.
Doppelpfeil
Hahne/Krumbach/Gindorf für Manthey auf Rang vier.
Doppelpfeil
Klassenwechsel für die Tabellenführer.
Doppelpfeil
 
VLN8 VLN8 VLN8
Pole Position und Rang drei für die Maoam-Corvette.
Doppelpfeil
Überrundungen sind die große Herausforderung.
Doppelpfeil
Nasses Training, trockenes Rennen beim Barbarossa-Preis.
Doppelpfeil
 

(Text: Michael Behrndt/Matthias Behrndt)
(Fotos: Michael Behrndt/Matthias Behrndt)

Verwandte Themen:

Pfeil  VLN 6-Stunden-Rennen: Formel Porsche - 2010

Pfeil  VLN DMV Grenzlandrennen: Haribo macht Manthey froh - 2010

Pfeil  VLN Reinoldus-Rennen: Wieder ein Porschesieg - 2010

Pfeil  Adenauer Rundstrecken-Trophy: Spannender Alltag - 2010

Pfeil  52. ADAC ACAS H&R-Cup: Schwarzer Samstag - 2010

Pfeil  VLN DMV 4-Stunden: Wieder Manthey - 2010

Pfeil  VLN Westfalenfahrt: Neue Saison, alte Sieger - 2010

Zurück zur Startseite

Weitere Themen:

AC AMG Abarth Allard
Alpine Antas Ariel Aston Martin
Audi August Horch Austin Auto Union
BMW BRM Beaulieu Bentley
Bertone Bitter Brabus Bristol
Bugatti Buick Byers CG
Cadillac Caterham Chevrolet Chrysler
Citroën Cobra Connaught Corvette
Cunningham DKW DTM Dacia
Daewoo Daihatsu Daimler De Tomaso
Devaux Dodge Edag Eifel-Klassik
Ferguson Ferrari Festival of Speed Fiat
Fioravanti Fontana Ford Formel 1
Freestream Fritz Schlumpf Fuore GMC
General Motors Ginetta Giugiaro Gottlieb Daimler
Grand Prix de l'Age d'Or Grenzlandring Hafei Hafei
Honda Hummer Hummer Hyundai
Infiniti Invicta ItalDesign Jaguar
Jeep Jensen Karmann Kellison
Kia Ktm Lada Lamborghini
Lancia Land Rover Le Mans Endurance LeBlanc
Lexus Ligier Lincoln Lola
Loremo Lotus MG Marcos
Maserati: Matra Maybach Mazda
McLaren Mercedes-Benz Mille Miglia 2007 Mini
Mitsubishi Morgan Musée d'Automobile NSU
Nissan Nürburgring Oldtimer Grand Prix Opel
Pagani Pininfarina Pontiac Porsche
Prodrive Range Rover Renault Retromobile
Rinspeed Rolls-Royce Rover Saab
Saleen Saturn Seat Segway
Serenissima Shelby Sigma Sivax
Skoda Smart Spyker Stola
Subaru Suzuki Techno Classica Toyota
Turbine Unimog VLN VW
Valmet Vanwall Vauxhall Venturi
Veritas Villa d'Este Volvo WRC Rallye
Wankel Wiesmann Wimille YES
Zagato Zest Zytek mcrae
Prova Gesamtarchiv
Archivsuche
ausführen Hilfe
Termine
Impressum / Kontakt
 Anzeigen
Anzeige Porsche 804-Buch
Anzeige Porsche 908-Buch
Anzeige Porsche 917-Buch
Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de