Prova Logo
 
Inhalt
Magazin
Neues aus der Industrie
Neue Bücher
Nissan PIVO3
Audi R8 LMS ultra
Mercedes 190 E Evo II
Ford GT90
Renault 5
Alpine A 106
BMW i3 Concept
Land Rover DC100 Sport
Cadillac Ciel
e-Opel
Citroën Tubik
smart fortwo electric drive
Lister Monzanapolis
Chevrolet Miray Concept
Hispano Suiza Xenia
Fahrberichte
Lancia Thema
Mercedes Benz B 200
Fiat Freemont
Lexus CT200h
Ford Galaxy Titanium
Kultur : Unterwegs
Art und Cars bei Mercedes
Porsche Sonderausstellung
Aktualisiert am 31.12.2011
© 2011 virto GmbH

VLN 43. Barbarossapreis: Acht Rennen, acht unterschiedliche Sieger

27.09.2011

VLN8
Beim Start hatten die Polesetter von Audi die Nase noch vorne..
Doppelpfeil

Bei herrlichem Wetter wurde die Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife mit dem 43. ADAC Barbarossapreis fortgesetzt. Wie so oft im Motorsport, lagen auch bei diesem Rennen Freud und Leid dicht beieinander. Zu den ersten großen Verlieren des Wochenendes gehörten Chris Mamerow und Armin Hahne, die ihren Mercedes SLS AMG GT3 während des Zeittrainings bei einem Unfall im Streckenabschnitt Brünnchen so stark zerstörten, dass an eine Teilnahme am Rennen nicht mehr zu denken war.

Auch der Audi R8 von Marc Basseng, Christopher Mies und Luca Ludwig wurde noch am Vormittag bei einem Aufprall an der Mauer der Breidscheider Brücke in Mitleidenschaft gezogen. Die Mechaniker schafften die fälligen Reparaturen gerade noch rechtzeitig, dass Basseng um 11:59 Uhr wenigstens aus der Boxengasse starten konnte. Damit lag das Team bei Rennbeginn fast eine Runde zurück, da das Feld pünktlich um 12:00 Uhr auf die vierstündige Reise geschickt wurde. Christopher Haase und Frank Stippler, die sich mit einer Rundenzeit von 8:12.265 Minuten die Pole Position geholt hatte, übernahmen auch beim Start zunächst die Führung. Als das Führungsduo nach der ersten Runde wieder in die Mercedes-Arena einbog, konnte René Rast im Haribo-Porsche den führenden Audi überholen und die Spitze übernehmen. Auf dem dritten Rang folgten Luca Luhr und Arno Klasen im Porsche 911 GT3 R des Manthey-Teams vor Krumbach/Wlazik/Gindorf und Abbelen/Schmitz, beide Teams auf Porsche 911 GT3 R. Nach der ersten halben Stunde waren die Positionen an der Spitze unverändert, aber Marc Basseng erfreute die Fans mit einer tollen Aufholjagd. Er lag schon auf Rang 20 der Gesamtwertung. Nach einer knappe Stunde hatte sich das Team den neunten Platz erkämpft, dann aber stellte man fest, dass die Treibstoffleitungen durch zunehmende Motorvibrationen beschädigt werden konnten und gab das Rennen aus Sicherheitsgründen auf.

Die Welle der ersten planmäßigen Boxenstopps spülte den Audi von Haase/Stippler wieder auf Platz eins, auf Rang zwei folgten Luhr/Klasen im Manthey-Porsche. Eine gute Stunde vor Ende des Rennens hatten die Audi-Piloten einen Vorsprung von fast vierzig Sekunden auf Luhr/Klasen herausgefahren, auf Rang drei folgten Stursberg/Riegel/Rast im Haribo-Porsche. So schien das Rennen bereits entschieden zu sein, als Stippler in der vorletzten Runde in der Kurve bei Aremberg auf einer Ölspur ins Rutschen kam und in die Streckenbegrenzung einschlug. Schon durch die langsame Fahrt zurück an die Boxen verlor er die Führung. Nach kurzem Check setzte der Audi-Pilot die Fahrt fort, aber die große Freude über den so geretteten zweiten Platz blieb unter diesen Umständen natürlich aus. „Zufrieden sind wir mit Platz zwei natürlich nicht“ sagte Stippler nach der Zieldurchfahrt.

VLN8
In der zweiten Startgruppe stürmten die VW Scirocco von LMS Engineering vorne weg..
Doppelpfeil

Strahlende Gesichter gab es dafür wieder einmal im Team Manthey, wo man sich über den Sieg und Rang drei freute. Für den 44-jährigen Arno Klasen war es bereits der 25. Sieg in der Langstreckenmeisterschaft. In der ewigen Bestenliste liegt er nun hinter Jürgen Alzen, seinem Teamchef Olaf Manthey und Ullrich Richter auf Rang vier.

Auf den Plätzen vier und fünf im Gesamtklassement folgten die Porsche GT3 R von Frikadelli Racing mit Klaus Abbelen und Sabine Schmitz sowie Michael Illbruck und Marco Seefried für Pinta Racing. Sechste wurden Georg Weiss, Oliver Kainz und Michael Jacobs im Porsche GT3 MR des Wochenspiegel Team Manthey.

In der Meisterschaft führen nach acht von zehn Läufen Thomas Kappler, Harald Hennes und Thomas Gerling. Im BMW M3 konnten sie bereits zum fünften Mal in diesem Jahr die Klasse der VLN-Specials bis 3.000ccm Hubraum für sich entscheiden. Zwei Rennen vor dem Ende liegt das Trio 0,58 Punkte vor den Titelverteidigern Mario Merten und Wolf Silvester, die zu diesem Lauf in die Klasse V4 gewechselt waren und den angestammten BMW Z4 gegen einen BMW 325i getauscht hatten.

Mit einer Titelentscheidung ist, auch durch die zwei noch zu berücksichtigenden Streichresultate, erst beim Saisonfinale am 29.10.2011 zu rechnen, bei dem auch der Ferrari P4/5 Compitizione wieder am Start sein wird. Bevor sich die Fans erneut an dem Anblick dieses Exoten erfreuen können, steht noch das 35. DMV 250-Meilen-Rennen am 15.10.2011 auf dem Programm.

VLN8 VLN8 VLN8
Weder der Manthey-Porsche noch der Rowe-Mercedes kamen ins Ziel.
Doppelpfeil
Das Duell in der Anfangsphase entschied Rene Rast im Porsche für sich.
Doppelpfeil
Ein Radlagerschaden beendete das Rennen des zweiten Rowe-Mercedes.
Doppelpfeil
 
VLN8 VLN8 VLN8
Nach dem Trainingsunfall riskierte man bei Phoenix nichts und nahm den Bilstein-Audi vorzeitig aus dem Rennen.
Doppelpfeil
Arno Klasen feierte den 25. Gesamtsieg in der Langstrecken-Meisterschaft.
Doppelpfeil
Auch der Mercedes von Black Falcon erreichte das Ziel nicht.
Doppelpfeil
 
VLN8 VLN8 VLN8
Die Titelverteidiger wechselten mit einen BMW 325i in die Klasse V4.
Doppelpfeil
Zwei Runden vor Schluss verlor der Phoenix-Audi den Sieg durch einen Ausrutscher.
Doppelpfeil
Porsche GT3 gegen Renault Clio: Ein gewohntes Bild am Nürbrugring.
Doppelpfeil
 
VLN8 VLN8 VLN8
Der einzige MB SLS AMG GT3 im Ziel wurde von Rowe Racing eingesetzt.
Doppelpfeil
Im Parallelflug durch die grüne Hölle.
Doppelpfeil
Die Tabellenführung übernahmen Kappler/Hennes/Gerling.
Doppelpfeil
 
VLN8 VLN8 VLN8
Eigenentwicklung vor Kundensport: Die unterschiedlichen Konzepte der VLN.
Doppelpfeil
Im Adenauer Forst kann es schon einmal eng werden.
Doppelpfeil
Zum Herbstanfang präsentierte sich die Eifel nochmal sommerlich.
Doppelpfeil
 

(Text: Michael Behrndt/Matthias Behrndt)
(Fotos: Michael Behrndt/Matthias Behrndt)

Verwandte Themen:

Pfeil  VLN 6-Stunden-Ruhr-Pokal: Wetter-Krimi - 2011

Pfeil  VLN 34. Grenzlandrennen: Rowe-SLS gewinnt mit Kurzarbeit - 2011

Pfeil  51. Reinoldus-Rennen: Schonkost - 2011

Pfeil  53. ADAC ACAS H&R-Cup: Gelungene Generalprobe mit neuer Technik - 2011

Pfeil  42. Adenauer VLN-Trophy: Ferrari siegt am Ring - 2011

Pfeil  36. DMV 4h-Rennen: Premierensieg für Armin Hahne - 2011

Pfeil  58. ADAC Westfalenfahrt: Auftakt nach Maß für BMW - 2011

Zurück zur Startseite

Weitere Themen:

AC AMG Abarth Allard
Alpine Antas Ariel Aston Martin
Audi August Horch Austin Auto Union
BMW BRM Beaulieu Bentley
Bertone Bitter Brabus Bristol
Bugatti Buick Byers CG
Cadillac Caterham Chevrolet Chrysler
Citroën Cobra Connaught Corvette
Cunningham DKW DTM Dacia
Daewoo Daihatsu Daimler De Tomaso
Devaux Dodge Edag Eifel-Klassik
Ferguson Ferrari Festival of Speed Fiat
Fioravanti Fontana Ford Formel 1
Freestream Fritz Schlumpf Fuore GMC
General Motors Ginetta Giugiaro Gottlieb Daimler
Grand Prix de l'Age d'Or Grenzlandring Hafei Hafei
Honda Hummer Hummer Hyundai
Infiniti Invicta ItalDesign Jaguar
Jeep Jensen Karmann Kellison
Kia Ktm Lada Lamborghini
Lancia Land Rover Le Mans Endurance LeBlanc
Lexus Ligier Lincoln Lola
Loremo Lotus MG Marcos
Maserati: Matra Maybach Mazda
McLaren Mercedes-Benz Mille Miglia 2007 Mini
Mitsubishi Morgan Musée d'Automobile NSU
Nissan Nürburgring Oldtimer Grand Prix Opel
Pagani Pininfarina Pontiac Porsche
Prodrive Range Rover Renault Retromobile
Rinspeed Rolls-Royce Rover Saab
Saleen Saturn Seat Segway
Serenissima Shelby Sigma Sivax
Skoda Smart Spyker Stola
Subaru Suzuki Techno Classica Toyota
Turbine Unimog VLN VW
Valmet Vanwall Vauxhall Venturi
Veritas Villa d'Este Volvo WRC Rallye
Wankel Wiesmann Wimille YES
Zagato Zest Zytek mcrae
Prova Gesamtarchiv
Archivsuche
ausführen Hilfe
Termine
Impressum / Kontakt
 Anzeigen
Anzeige Porsche 804-Buch
Anzeige Porsche 908-Buch
Anzeige Porsche 917-Buch
Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de