Prova Logo
 
Inhalt
Magazin
Neues aus der Industrie
Neue Bücher
Nissan PIVO3
Audi R8 LMS ultra
Mercedes 190 E Evo II
Ford GT90
Renault 5
Alpine A 106
BMW i3 Concept
Land Rover DC100 Sport
Cadillac Ciel
e-Opel
Citroën Tubik
smart fortwo electric drive
Lister Monzanapolis
Chevrolet Miray Concept
Hispano Suiza Xenia
Fahrberichte
Lancia Thema
Mercedes Benz B 200
Fiat Freemont
Lexus CT200h
Ford Galaxy Titanium
Kultur : Unterwegs
Art und Cars bei Mercedes
Porsche Sonderausstellung
Aktualisiert am 31.12.2011
© 2011 virto GmbH
Neues aus der Industrie

check Februar 2011

Saab 9-3 Cabriolet:

pfeil  Saab 9-3 Cabriolet: Limitierte Edition

Zur Feier des ersten Jahres der Unabhängigkeit von General Motors bringt Saab ein Sondermodell des 9-3-Cabrios heraus. Beim Antrieb gibt es die Wahl zwischen einem 180 PS starken 1,9-Liter-Dieselmotor mit zweistufigem Turbolader oder einem Zweiliter-Benziner 220 PS, Turboaufladung, Direkteinspritzung und variabler Ventilsteuerung. Zudem gibt es noch die Bio-Power-Version, die sowohl Benzin und Bioethanol (E85) in beliebiger Mischung verträgt. Geschaltet wird mit einem Sechsgang-Schalt- oder einem Automatikgetriebe. Das Cabrio steht auf 18-Zoll-Leichtmetallrädern im Fünf-Speichen-Design. Innen gibt es reichlich orangefarbenes Dekor unter anderem an den Sport-Ledersitzen, das Sport-Lederlenkrad ist mit einer orangefarbenen Ziernaht gefaßt. Die Instrumententafel schmückt sich gleichfalls mit Leder und mit Carbon. Weiterhin findet sich gegerbtes Leder an der Handbremse, der Schaltkulisse und den Türgriffen. Orange leuchten zudem das Informationsdisplay und die Turbo-Ladedruckanzeige. rr

Neue BMW-Submarke

pfeil  Neue BMW-Submarke

Lange war die neue Marke der BMW-Gruppe schon angekündigt, Spekulationen über den möglichen Namen machten unter Insidern die Runde: Wird es die Wiederbelebung eines Namens aus dem Fundus der Markenübernahmen in den letzten Jahrzehnten werden? Gibt es einen innovativen Kunstnamen? Wie wird die neue Marke in die BMW-Gruppe integriert? Nun hat man in München die Karten aufgedeckt - und es wurde, nach der M- und X-Reihe nur ein weiterer Buchstabe in der Modellkennung, die Elektro und Range-Extender-Modelle werden die I-Reihe bilden. Hyundai wird nicht sehr erfreut sein, aber da man sich bei BMW auf eine Ziffer hinter dem "I" beschränkt, sind die Einspruchsmöglichkeiten wahrscheinlich gering. Die ersten, für 2013 geplanten Modelle sind der I3, der auf dem Megacity-Konzept aufbaut und die Serienumsetzung des 2009 gezeigten Sportwagens als I8. Die größte Design-Innovation findet man möglicherweise an der C-Säule. Die Entwürfe der I-Modelle haben keinen Hofmeister-Knick. Statt dessen wird das hintere Seitenfenster schmal auslaufend in die C-Säule verlängert - etwas Mut muss schließlich sein. dr

Audi A8 mit Internet-Breitband

pfeil  Audi A8 mit Internet-Breitband

Audi stellt gemeinsam mit Entwicklungspartner Alcatel-Lucent einen voll funktionsfähigen Versuchsträger für den Einsatz von LTE-Technik für automobile Anwendungen vor. Der Audi A8 L mit LTE-Technik enthält die Mobilfunktechnologie der Zukunft: LTE (Long Term Evolution) gilt als Nachfolger für die aktuelle 3G-Übertragung, zu der auch der Mobilfunkstandard UMTS gehört. LTE überzeugt mit besonders hohen Datenübertragungsraten, die bis zu 100 Mbit pro Sekunde erreichen. Zum Vergleich: Eine schnelle 3G-Verbindung bringt es auf etwa 14,4 Mbit pro Sekunde, ein DSL-Anschluss auf bis zu 16 Mbit pro Sekunde. Die LTE-Mobilfunktechnik erlaubt mit ihren kurzen Übertragungszeiten einen wesentlich schnelleren Zugriff auf Internetinhalte wie Google Earth oder Google Street View und ermöglicht den Austausch großer Datenmengen. Dank der LTE-Verbindung lassen sich sogar hochaufgelöste Videos live in den Audi A8 übertragen. Darüber hinaus können sich über den integrierten WLAN-Hotspot des A8 bis zu acht mobile Geräte mit dem Internet verbinden. dr

Rolls-Royce 102EX:

pfeil  Rolls-Royce 102EX: Elektrisierter Luxus

Rolls-Royce Motor Cars arbeitet an einem neuenExperimental Car, das am 1. März 2011 auf dem Genfer Automobilsalon erstmals gezeigt werden soll. Der 102EX basiert auf einem Phantom und ist mit reinem Elektroantrieb ausgestattet. Eine Serienfertigung ist nicht geplant. Das weltweit erste Elektrofahrzeug für das Luxus-Segment geht in 2011 auf eine Tour um den Globus, um Meinungen und Daten zu sammeln, die als Grundlage für eine Entscheidung über alternative Antriebe für Rolls-Royce Motor Cars dienen sollen. 102EX, auch Phantom Experimental Electric (Phantom EE) genannt, dient dem Unternehmen, um möglichst viele Meinungen von Kunden, Medienvertretern und Freunden der Marke sowie einer breiteren Öffentlichkeit zu sammeln. Das Einzelexemplar wird in Europa, dem Mittleren Osten, Asien und Nordamerika für Testfahrten zur Verfügung stehen. Kunden können so Ihre Meinung zu alternativen Antrieben auf Basis der realen Erfahrung direkt an Rolls-Royce zurückspielen. Das Fahrzeug soll bewusst Fragen und Antworten anstossen. Das betrifft sowohl die Reichweite einer Batterieladung und den Betrieb unter extremen Wetterbedingungen wie auch das ständige Abgleichen von Kundenerwartungen an die Zuverlässigkeit und die Qualität der Spitzenmarke im Luxussegment. pr

Porsche Boxster E

pfeil  Porsche Boxster E

Mit dem Rollout des ersten von drei rein elektrisch angetriebenen Boxster E startete die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, heute einen Praxistest im Rahmen des Großversuchs "Modellregion Elektromobilität Region Stuttgart". Der Porsche Boxster bietet durch sein Konzept als Mittelmotor-Sportwagen die ideale Fahrzeugbasis für die alltagsnahe Erprobung des Elektroantriebes: Der offene Zweisitzer ist sehr leicht und ermöglicht es, die neuen Komponenten Elektromaschine, Batterie und Hochvolttechnik crashsicher im Fahrzeug unterzubringen. Die Boxster E werden je nach Konfiguration von bis zu zwei Elektromotoren mit zusammen 180 kW angetrieben, die Fahrleistungen auf Niveau eines Boxster S mit konventionellem, verbrennungsmotorischem Antrieb liefern. Als Energiespeicher dient eine Batterie mit einer Kapazität von 29 Kilowattstunden. dr

Bentley Weltrekord:

pfeil  Bentley Weltrekord: Alles glatt gegangen

Der vierfache Rallyeweltmeister Juha Kankkunen aus Finnland hat mit einer Höchstgeschwindigkeit von 330,695 km/h einen neuen Geschwindigkeitsweltrekord auf Eis markiert. Er erreichte diesen Wert bei einer ersten Testfahrt auf der gefrorenen Ostsee vor der Küste Finnlands am Steuer eines allradgetriebenen Bentley Continental Supersports Convertible. Der 6-Liter Zwölfzylinder des Bentleys wurde mit Biokraftstoff betrieben und erlaubte es dem finnischen Rekordmeister, seine eigene Bestmarke zu übertreffen. Im Jahr 2007 hatte Kankkunen am selben Ort mit einem Bentley Continental GT eine Geschwindigkeit von 321,6 km/h erreicht. Während des Rekordversuches musste sich das Team sowohl Temperaturen von mehr als minus 30 Grad stellen als auch die begrenzten Stunden mit Tageslicht optimal nutzen. Auf der 14 Kilometer langen Strecke mit einer 70 Zentimeter dicken Schicht aus gefrorenem Meerwasser gehörten zudem plötzlich aufkommende Schneestürme und gefährliche Seitenwinde zu den Herausforderungen. Der Rekordversuch wird über eine 1000 m lange Messstrecke durchgeführt, innerhalb der die gefahrene Geschwindigkeit von der finnischen Verkehrspolizei gemessen wird. Der Rekordwert wurde aus den Geschwindigkeiten ermittelt, die Kankkunen bei zwei Fahrten in die jeweils entgegengesetzte Richtung erreichte. Das Englisch-Finnische Team nutzte bei dieser Fahrt einen Serienwagen mit minimalen Anpassungen. So wurde aus Sicherheitsgründen ein Überrollkäfig eingebaut und in der hinteren Stoßstange ein Bremsfallschirm installiert, um im Gefahrenfall eine schnellstmögliche Notbremsung zu ermöglichen. dr

[an error occurred while processing this directive]

Email an die Redaktion

Das Copyright an Text und Fotos liegt, sofern nicht anders angegeben, bei den Herstellern

Zurück zur Startseite

Prova Gesamtarchiv
Archivsuche
ausführen Hilfe
Termine
Impressum / Kontakt
 Anzeigen
Anzeige Porsche 804-Buch
Anzeige Porsche 908-Buch
Anzeige Porsche 917-Buch
Suchen nach:
In Partnerschaft mit Amazon.de